Friedlich feiern in Hünxe

Hünxe : Hünxer Politik: Integrationsfest soll Zeichen setzen

Spitzen der Hünxer Politik rufen alle Bürger zum Besuch am Sonntag auf

Anlässlich des Integrationsfests am 9. September 2018 erklären die Vorsitzenden der im Rat der Gemeinde Hünxe vertretenen Parteien und Wählergemeinschaften: „Das Entfernen der Plakate zum diesjährigen Integrationsfest sehen wir mit Sorge. Leider ist zu befürchten, dass es sich bei dieser Aktion nicht um einen ‚dummen Jungenstreich‘, sondern vielmehr um eine politisch motivierte Straftat mit fremdenfeindlichem und rassistischem Hintergrund handelt, um den friedlichen und freundschaftlichen Geist des Integrationsfests im Vorfeld zu sabotieren. Dabei geht es nicht nur um eine bloße Ablehnung des Integrationsfests. Es ist auch ein respektloser Akt gegenüber denjenigen, die sich seit Jahren haupt- wie ehrenamtlich, sei es in der Gemeindeverwaltung, in der Flüchtlingshilfe, in den Vereinen, in den Schulen und in der Nachbarschaft, für die Unterstützung und die Integration der zu uns geflüchteten Menschen engagieren.

Das gesellschaftliche Klima verändert sich gegenwärtig in unserem Land auf eine Weise, wie wir alle es lange Zeit für unmöglich hielten. Das Entfernen der Plakate mag im Vergleich zu den Ereignissen in anderen Orten beinahe harmlos wirken, doch müssen wir es als Teil eines Gesamtbildes sehen. Politische Auseinandersetzungen müssen immer auf Grundlage unseres Grundgesetzes und im Rahmen des demokratischen Rechtsstaats geschehen. Gewalt und Kriminalität dürfen niemals ein Mittel zur Erreichung politischer Ziele und zur Meinungsäußerung sein. (...) Wir rufen daher die Menschen in der Gemeinde Hünxe auf, das Integrationsfest am 9. September zu besuchen. Lassen Sie uns als Freunde und Nachbarn friedlich feiern und gemeinsam in Hünxe ein Zeichen für ein gewaltfreies, friedliches Miteinander und eine offene, demokratische Gesellschaft setzen.“

Mehr von RP ONLINE