Flixbus hält nicht mehr in Wesel und Hamminkeln

Wesel/Hamminkeln : Flixbus hält nicht mehr in Wesel und Hamminkeln

2015 war Flixbus am Niederrhein in Wesel und Hamminkeln gestartet. Die grünen Busse verkehrten auf der Linie 331 von Xanten über Wesel, Hamminkeln und Münster bis Berlin.

Das private Unternehmen Flixbus wird seinen Haltepunkt sowohl in Wesel als auch Hamminkeln einstellen. Dies hat die FDP am Freitag mitgeteilt. Der örtliche FDP-Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther hatte die Nachricht am Rande eines Treffens mit Flixbus erfahren.

2015 war Flixbus am Niederrhein in Wesel und Hamminkeln gestartet. Die grünen Busse verkehrten zunächst auf der Linie 331 von Xanten über Wesel, Hamminkeln und Münster bis Berlin. Ein Jahr später kam sogar eine Verbindung nach Mailand hinzu. Dieses Angebot fällt nun weg. Wer aktuell auf der Internetseite von Flixbus eine Fernverbindung mit Start oder Ziel in Wesel oder Hamminkeln anwählt, dem wird als Zielort automatisch Isselburg eingetragen.

Der Wechsel erfolge zum Winterfahrplan 2019/2020, teilte ein Flixbus-Sprecher auf Anfrage mit. Die Nachfrage sei auf der zuletzt noch bestehenden Verbindung von Bocholt über Hamminkeln und Wesel nach Mailand „eher schwach“ gewesen. Eine Wiederaufnahme von Verbindungen sei eine Option. „Wir überarbeiten unser Netzwerk kontinuierlich, eine Wiederanbindung etwa auf einer anderen Linie ist daher durchaus möglich. Konkrete Pläne gibt es dazu allerdings noch nicht.“

Bernd Reuther will erfahren haben, dass man sich beim Fernbusbetreiber auch mit der Infrastruktur für die Bushaltestelle nicht zufrieden gezeigt habe. Dies wollte der Flixbus-Sprecher so öffentlich nicht bestätigen. FDP-Fraktionschef Peter Berns hat jedoch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp angeschrieben: „Wir bitten Sie, sich massiv dafür einzusetzen, dass die Haltemöglichkeit in Wesel für den Flixbus wieder in deren Plan aufgenommen wird. Dies auch vor dem Hintergrund, dass ein ICE-Halt im Bahnhof Wesel weiterhin abgelehnt wird.“

Mehr von RP ONLINE