Streit um Förderung von Schulfahrten FDP Wesel verlangt nach Antisemitismus-Vorwürfen Entschuldigung von Hovest

Wesel · Die Liberalen verwahren sich in scharfen Worten dagegen, den Holocaust relativiert zu haben. Der SPD-Chef solle Anzeige erstatten oder sich entschuldigen.

 FDP-Fraktionschef Michael Oelkers

FDP-Fraktionschef Michael Oelkers

Foto: FDP Wesel

Wie stark verbreitet Antisemitismus in Deutschland ist, lässt sich zurzeit auf den Straßen anschaulich beobachten. Da werfen Menschen Steine auf Synagogen, brüllen „Scheiß Juden“ oder verbrennen die israelische Flagge, zu beobachten auch in Dinslaken (siehe Seite D 1). Der Hass, der sich da Bahn bricht, ist hässlich, furchtbar, und offenbar ziemlich ernst.