Verkehr in Hamminkeln Das planen VRR und Verwaltung mit den neuen Fahrrad-Boxen

Hamminkeln · Mit einer Förderung sollen in der Region bald neue Stellplätze für Räder entstehen. Das betrifft auch vorhandene Park-and-Ride-Angebote in Mehrhoog und Hamminkeln. Was Stadt und VRR noch vor haben.

Räder sollen bald bequem an

Räder sollen bald bequem an

Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat zur Förderung von Infrastrukturprojekten einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 125.100 Euro an die Stadt Hamminkeln ausgestellt. Die Verwaltung erhält das Geld für den Bau von 16 DeinRadschloss-Boxen sowie drei Mobilstationen.

Die Mobilstationen werden an den Haltepunkten Dingden, Hamminkeln und Mehrhoog errichtet. Darüber hinaus werden an den Bahnhöfen Dingden und Hamminkeln jeweils acht DeinRadschloss-Boxen aufgestellt. An den Haltepunkten Mehrhoog und Hamminkeln werden zusätzlich auch die vorhandenen 81 P&R-Stellplätze mit einem Beleg-Erfassungssystem ausgestattet, das den Nutzern des ÖPNV-Angebotes ermöglicht, frühzeitig zu erkennen, ob die P&R-Anlage bereits ausgelastet ist. „Wir freuen uns, dass unser Sonderprogramm Mobilstationen auch im ländlichen Raum Anklang findet“, erklärte Gabriele Matz, Vorstandssprecherin des VRR bei Unterzeichnung des Zuwendungsbescheides. „Jedoch stehen wir mit unseren Partnern im ÖPNV erst am Anfang bei der Umsetzung der Verkehrswende“, so Matz abschließend.

(RP)