1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Evangelische Kirche in Wesel-Büderich wird 200 Jahre alt​

Fest im Zeichen der Ökumene : Evangelische Kirche in Büderich wird 200 Jahre alt

Acht Jahre nach der kompletten Zerstörung Büderichs wurde mit der Neuerrichtung des Ortes an anderer Stelle auch die evangelische Kirche neu aufgebaut. Das ist nun zwei Jahrhunderte her und wird gebührend gefeiert.

In diesem Jahr feiert die Evangelische Kirchengemeinde Büderich das 200-jährige Bestehen ihres Kirchengebäudes. Die Anfänge der Gemeinde gehen allerdings bereits auf das Jahr 1524 zurück. Bis 1813 teilten sich die evangelische und die katholische Gemeinde in Büderich ein Kirchengebäude, was beiderseits zu vielen Konflikten führte. Auch die Errichtung einer Mauer, die die Kirche in die evangelische und in die katholische Seite aufteilte, konnte nicht weiterhelfen.

Wie Pfarrerin Susanne Kock beschreibt, wurde ganz Büderich unter Napoleon 1813 „dem Erdboden gleich gemacht“ und anschließend von den Preußen an anderer Stelle neu aufgebaut. Anders als zuvor standen nun zwei Kirchen in Büderich: Eine kleine, evangelische und eine größere, katholische Kirche.

Letztere wurde bereits 1821 fertiggestellt, weswegen die Kirchengemeinde St. Peter bereits im letzten Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiern konnte. Mit einem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 21. August, 11 Uhr, beginnen die Feierlichkeiten nun auch für die evangelische Gemeinde.

  • Anika Kleinert, Thomas Küppers, Kirsten Kappius,
    Wirtschaft im Stadtteil : Aufbruchstimmung in der Büdericher Wirtschaft
  • Pastor Günter Hoebertz steht an einem
    Technische Aufrüstung in der Sonsbecker Kirche : Ein neues Soundsystem für den himmlischen Klang
  • Isabell Stein (3.v.r.) und Friedhelm Selbach
    Kirche will mit Hückeswagenern ins Gespräch kommen : Kirchengemeinde geht auf die Straße

Manfred Mielke vom sechsköpfigen Organisationsteam freut sich, dass die Gemeinden „nun auch ohne Mauern klarkommen“. So findet der Gottesdienst im Zeichen der Ökumene auf dem Büdericher Markt „zwischen den Gebäuden“ statt. Nach dem Auftakt folgt ab 12 Uhr ein Interview mit Angela Richter, der Vorsitzenden des 1996 gegründeten Fördervereins der evangelischen Kirche Büderich. Zudem werden eine Rallye rund um die Kirche sowie verschiedene Aktionen für Kinder und Familien angeboten. Neben Infoständen ist auch für Verpflegung gesorgt. Für musikalische Unterhaltung sorgen der Chor Cantemus und der Posaunenchor Sonsbeck.