Eselrock 2019 in Wesel: Mann soll 15-Jährige am Festival vergewaltigt haben

Festnahme in Wesel : Mann soll 15-Jährige am Rande des Eselrock-Festivals vergewaltigt haben

Ein 20-Jähriger soll am Freitag ein 15-jähriges Mädchen in Wesel vergewaltigt haben. Die Polizei durchsuchte am Abend ein Waldstück neben dem Festivalgelände. Der mutmaßliche Täter wurde wenig später festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Die Vergewaltigung wurde der Polizei um 20.15 Uhr gemeldet. Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst, wurde aber später in seiner Wohnung in Wesel festgenommen. Das bestätigte die Polizei am Samstagmorgen auf Nachfrage unserer Redaktion. Er wurde noch am selben Tag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Der Weseler sitzt nun in Untersuchungshaft. Die genauen Umstände der Tat sind noch nicht bekannt.

Gegen 21 Uhr am Freitagabend haben mehrere Polizisten das Waldstück zwischen Kurfürstenring und Isselstraße in Wesel durchsucht. Was oder wer dabei genau gesucht wurde, ist unklar. Nähere Informationen wollen Polizei und Staatsanwaltschaft erst am Montag bekanntgeben.

Polizisten stehen am Freitagabend am Rande eines Waldstücks in Wesel. Foto: Christoph Reichwein (crei)

Das Waldstück befindet sich gegenüber von dem Gelände, wo an diesem Wochenende das Eselrock-Musikfestival stattfindet. Sowohl der mutmaßliche Täter als auch das Opfer waren laut Polizei Besucher des Festivals. Die Organisatoren des Festivals haben auf Facebook ein Statement veröffentlicht, in dem sie darum bitten, von Spekulationen zu den laufenden Ermittlungen der Polizei Abstand zu nehmen.

(siev/crei)
Mehr von RP ONLINE