„Einbrecher“-Ratte sorgt für Polizeieinsatz an Wilhelmstraße in Wesel

Nager in Weseler Mehrfamilienhaus : „Einbrecher“-Ratte sorgt für Polizeieinsatz an Wilhelmstraße

Hör mal, wer da knabbert. Ein tierischer Eindringling hat eine Frau in Wesel verunsichert. Die Polizei konnte den Fall aufklären. Ergebnis: Ein Platzverweis.

Eine Ratte hat für einen Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus an der Wilhelmstraße gesorgt: Eine Frau, so schilderte es die Polizei, hörte nachts in der Wohnung seltsame Geräusche und dachte an einen Einbrecher. Ihr direkter Nachbar hatte ebenfalls diese Vermutung. Die eintreffenden Beamten konnten am Türrahmen auch Einbruchspuren entdecken, fanden aber keinen Täter. Um 4 Uhr rief die Frau wieder an. Sie habe sich auf die Lauer gelegt und den Täter entdeckt: eine Ratte. Als die Polizei eintraf, um erneut sicherzugehen, dass kein Einbrecher im Haus ist, entdeckte sie das Tier in einem Kinderwagen im Hausflur. Die Einbruchspuren stammten nicht vom Tier, vielleicht von einem früheren Versuch. „Der pelzige Nager erhielt zunächst einen Platzverweis, dem er jedoch nur nach dem Einsatz von Zwangsmaßnahmen nachkam“, heißt es im Bericht der Polizei.

(sep)
Mehr von RP ONLINE