Wesel: Duden-Jahr 2011: Wesel ehrt berühmten Sohn

Wesel: Duden-Jahr 2011: Wesel ehrt berühmten Sohn

Der 1829 auf dem Lackhausener Gut Bossigt geborene Konrad Duden gehört einer bundesweiten Umfrage zufolge zu den zehn bekanntesten Deutschen. Im nächsten Jahr jährt sich der 100. Todestag des Gymnasiallehrers, dessen 1880 erschienenes Werk "Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache" als <a href="http://www.rp-online.de/1.6427178" target="_blank">"Urduden"</a> gilt.

Die Stadt Wesel, die den berühmten Sohn bislang kaum im Fokus hatte, will pünktlich zum Gedenkjahr 2011 Konrad Duden in den Mittelpunkt zahlreicher Aktionen und Ehrungen rücken. Auch ein Duden-Preis soll ausgelobt werden. Das kündigte Kulturdezernent Wolfgang Jung Donnerstagabend während der Hauptversammlung des Bürgerforums Lackhausen an.

Mit anderen Städten vernetzen

"Wir werden Konrad Duden unter anderem im Rahmen der NRW-Cityoffensive ,Ab in die Mitte' ehren und wollen uns im Gedenkjahr 2011 auch mit anderen Duden-Städten vernetzen." Zu den Orten, in denen Duden Spuren hinterlassen hat, gehört unter anderem Schleiz in Thüringen. Dort war Duden von 1869 bis 1876 als Gymnasialdirektor tätig, was die Stadtväter dazu bewogen hat, dem Philologen ein eigenes Museum zu widmet. Und auch in Bad Hersfeld, wo er von 1876 bis 1905 lebte und lehrte, gibt es ein Konrad-Duden-Museum – und ein Bronze-Denkmal.

Ein Replikat des Duden-Kopfes wird ab August als Bronzebüste eine Grünfläche im Bereich der Lackhausener Julius-Leber-Straße /Am Sportplatz zieren. Die Idee dazu hatte das Bürgerforum, finanziert wird die Büste von der Verbands-Sparkasse. Nachdem im vergangenen Jahr äußerst kontrovers über einen möglichen Standort in Lackhausen diskutiert worden war (RP berichtete), kommt das Thema nun in der nächsten Sitzung des Stadtmarketing- und Kulturausschusses am 24. März auf den Tisch. Dezernent Jung geht davon aus, dass der Ausschuss dem Vorschlag der Verwaltung folgt und den vom Forum bevorzugten Standort von Edeka Komp absegnet. Bei der Gestaltung des Bereichs wird der Verein, der als Bauherr auftritt, stark eingebunden. Die engagierten Bürger sollen künftig auch für die Unterhaltung der Fläche sorgen.

  • Fotos : 3000 neue Wörter im Duden

Feierstunde am 28. August

Forums-Vorsitzender Günter Ohletz spricht davon, dass die Duden-Büste während einer Feierstunde am letzten Samstag der Sommerferien, 28. August, enthüllt wird.

Vorschläge, wie die Stadt Wesel Konrad Duden im nächsten Jahr ehren könnte, nimmt das Kulturamt im Rathaus unter Telefon 0281 2032300 entgegen. Alternativ sammelt auch das Bürgerforum, Tel. 0281 64310, Ideen.

(RP)