Auf der Dorstener Straße in Schermbeck Doppelunfall mit mehreren Verletzten

Schermbeck · Bei einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall auf der Dorstener Straße in Schermbeck sind am Donnerstagnachmittag mehrere Menschen verletzt worden. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen.

 Mehrere Personen wurden bei dem Unfall auf der Dorstener Straße in Schermbeck verletzt.

Mehrere Personen wurden bei dem Unfall auf der Dorstener Straße in Schermbeck verletzt.

Foto: Bludau

Wie die Leitstelle der Kreispolizeibehörde in Wesel bestätigt, kam es am Donnerstagnachmittag zu einem doppeltem Unfallgeschehen mit mehreren Verletzten auf der Dorstener Straße in Schermbeck. Wie es heißt, soll es an der Einmündung der Dorstener Straße in den Lippeweg zunächst einen Fahrradunfall gegeben haben. Nur kurze Zeit später sei es auf der Hauptfahrbahn zu einem weiteren Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Das Krad ist nach ersten Erkenntnissen ungebremst auf ein Auto aufgefahren, dass von der Dorstener Straße abbiegen wollte und offenbar aufgrund des vorausgegangenen Fahrradunfalls abbremste und wartete. Dies registrierte der Motorradfahrer nach ersten Erkenntnissen nicht und prallte ungebremst in das Heck des Autos.

Drei Rettungswagen, dazu ein Notarzt sowie Feuerwehr und Polizei waren vor Ort, um sich um die Beteiligten beider Unfälle zu kümmern und den Verkehr zu regeln. Zu der Schwere der Verletzungen machten die Polizisten vor Ort keine Angaben. Für die Versorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme musste die Dorstener Straße in beide Richtungen gesperrt werden. Entsprechend staute sich der Verkehr zurück. Mehrere Busse kamen nicht mehr voran, Autos bahnten sich einen Weg über die Felder. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

(kwn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort