Serie Weseler Wahrzeichen: Der renaturierte Lippe-Mündungsraum

Serie Weseler Wahrzeichen: Der renaturierte Lippe-Mündungsraum

Zu den zweifelsohne schönsten Flecken Wesels gehört der renaturierte Lippe-Mündungsraum. Sagenhaft, wie sich das ehemalige Auskiesungsgebiet entwickelt hat. Genauer gesagt, wie sich Flora und Fauna - immer abhängig vom Wasserstand - hier ständig verändern.

Es ist ein Stück Wildnis, ein Naturschutzgebiet mit einer sagenhaften Artenvielfalt, das allerdings auf keinen Fall betreten werden darf. Einen wunderbaren Blick auf die Auenlandschaft bietet sich entweder vom nahen Lippeschlößchen oder entlang des Schafzauns unweit des ehemaligen Ölhafens. Dort gibt es seit gut einem Jahr auch einen kombinierten Rad- und Fußweg, den Touristen wie Einheimische unbedingt einmal erkunden sollten. Neun Infotafeln an einem Rastplatz weisen auf die Besonderheiten des Areals hin.

Unmittelbar an den Lippe-Mündungsraum grenzt der frühere Ölhafen. Foto: Jana Bauch

Aktuell ist der Weg, der Teil der Römer-Lippe-Route werden soll, noch nicht verkehrssicher von der Emmelsumer Straße aus zu erreichen. Doch soll sich das ändern. Die Stadt hat in Düsseldorf einen Antrag eingereicht und hofft auf Fördergelder in Höhe von 230.000 Euro zum Bau eines kombinierten Rad- und Fußweges entlang der Straße Zum Ölhafen.

  • Neue Serie : Wählen Sie Wesels Wahrzeichen

Gewinnspiel Was ist Ihr liebstes Wahrzeichen? Schreiben Sie uns eine Mail mit Ihrem Favoriten unter den Wahrzeichen, gerne mit kurzer Begründung an wesel@rheinische-post.de. Alle Details zu den zur Wahl stehenden Wahrzeichen, zur Verlosung und zum Gewinn im Internet unter www.rp-online.de/wesel. Schreiben Sie alternativ eine Karte mit Ihrem liebsten Wahrzeichen an die RP-Redaktion, Großer Markt 11, 46483 Wesel, Betreff: "Wahrzeichen". Nennen Sie Namen und Adresse. Aus den Einsendungen erstellen wir eine Top-Liste.

(RP)