1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Corona-Lockerungen: Nachfrage für Comedy am Rhein in Wesel lässt nach

Wesel : Comedy im Autokino: Nachfrage lässt nach

Der Kartenabsatz für Veranstaltungen im Autokino an der Weseler Rheinpromenade ist nach Lockerungen nun geringer. Am Sonntag fällt auch das Programm „Chaos spezial“ von Tobias Mann aus.

Als Wesel-Marketing vor gut vier Wochen mit der Sparkasse, dem Scala und weiteren Partnern Wesels erstes Autokino an der Rheinpromenade aus dem Boden stampfte, waren die Filmvorführungen binnen eines Tages ausverkauft. Einen derartigen Run erleben die Organisatoren der jetzigen Veranstaltungsreihe nicht. Der Verkauf läuft und wird von Citymanager Thomas Brocker auch als gar nicht schlecht bezeichnet. Dennoch bleiben die Zahlen hinter den ersten Maximalwerten zurück. Offenbar wirken sich Lockerungen der Corona-Regeln nachteilig auf das Angebot aus.

Hatte der für Mittwochabend geplante Abend „Ladies first“ mit Lioba Albus, Sia Korthaus und Maria Vollmer als Auftakt gleich abgesagt werden müssen, fällt an diesem Sonntag auch „Chaos spezial“ mit Tobias Mann aus. Aus organisatorischen Gründen“, wie Brocker am Freitag auf Anfrage unserer Redaktion sagte. Die Ticketinhaber wurden angeschrieben, konnten ihre Karten tauschen oder erstattet bekommen.

Ganz nach Plan trat am Donnerstag Mirja Boes auf. Bis Mittwochmittag hatte Wesel-Marketing dafür rund 90 Karten verkauft. Es gab einen für den ungewöhnlichen Veranstaltungsort gut funktionierenden Comedyabend und mitwirkendes Publikum. Dabei half ein Schild mit Pfeilen, damit von den Autos die richtigen Signale kamen. Pfeil nach rechts bedeutete aus Sicht von Boes links blinken, nach oben aufblenden, nach links rechts blinken. Und, so Mirja Boes, „auf die Hupen: hupen“. Außerdem verabschiedete Boes  an der Ausfahrt am Ende alle Gäste sozusagen persönlich.

Im Durchschnitt lag der Absatz bis Mittwoch bei 100 Tickets je Aufführung. besonders gut ist der Zuspruch bei Hazel Brugger, für deren Show an diesem Samstag schon 140 Karten weggingen. Stattfinden wird am Montagabend auch der Auftritt von Ingo Appelt. Da jeweils zwei Personen pro Auto (maximal 250 Wagen sind erlaubt) auf der Festwiese am Strom zugelassen sind, kommt Brocker auf durchschnittlich je 200 Gäste. Das wiederum sei vor dem Hintergrund, dass die Künstler oft in kleinen Veranstaltungsorten wie dem Scala auftreten, mehr als gut, sagt der Geschäftsführer von Wesel-Marketing. „Mehr geht immer, aber so ist es in Ordnung“, erklärt Brocker und macht darauf aufmerksam, dass es beim coronabedingten Online-Verkauf (comedy-drivein.ticket.io) bis kurz vor Beginn der Veranstaltungen gegen 21.45 Uhr möglich ist, Karten zu erwerben. Auch müsse niemand fürchten, in einem heißen Auto zu sitzen, dürften die Fenster laut jüngster Verordnungsänderung offen bleiben.

Gleichwohl haben die Verordnungen Spuren hinterlassen. Brocker sieht zum einen ein heute deutlich breiteres Angebot von Autokino-Reihen in der Umgebung als noch vor wenigen Wochen. Das Alleinstellungsmerkmal aus der Zeit, in der „man nix durfte“, habe Wesel eingebüßt. Zum anderen führen die Lockerungen dazu, dass die Menschen nun andere Dinge in den Fokus nehmen. Man kann sich wieder treffen und gastronomische Betriebe besuchen. Die Frage nach attraktivitätssteigernden Änderungen, etwa Stühle aufzustellen, beantwortet Brocker damit, dass der Schauplatz als Autokino angemeldet ist. Alles weitere werde besprochen, wenn es um andere Events aus dem städtischen Kalender gehe. Zwar sind aus dem schon einige Aktionen gestrichen worden, aber am Sommerkino am Auesee wird festgehalten. Für das letzte August-Wochenende ist es terminiert. Ob und wie die von den Stadtwerken und der Kiesfirma Hülskens als Hauptsponsoren unterstützte Filmreihe stattfinden kann, steht noch nicht fest. Eben weil sich permanent die Verordnungslage ändert. Im vergangenen Jahr war das stimmungsvolle Kinoerlebnis für 450 Plätze ausgelegt und an allen vier Tagen ausverkauft.

An die jetzige Comeyreihe schließt sich übrigens nahtlos die zweite Kinoserie an. Vom 26. Mai bis zum 3. Juni werden am Rhein acht Filme gezeigt. Die Tickets sind online unter cometkinos-wesel.com erhältlich (siehe Infobox).

Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!