1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Colorglas GmbH in Wesel schließt Ende März – 30 Mitarbeiter verlieren Jobs

Neuer Leerstand auf Flachglas-Gelände : 30 Mitarbeiter verlieren Jobs: Colorglas schließt Ende März

Auf dem riesigen Flachglas-Areal an der Delogstraße wird es demnächst einen weiteren Leerstand geben. Denn die Colorglas GmbH wird dort Ende März ihre Produktion einstellen. 30 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs.

Sie wurden am Donnerstag im Rahmen einer Belegschaftsversammlung über die Schließung informiert.

Wie die Gelsenkirchener Pilkington Deutschland AG mitteilte, habe sich die wirtschaftliche Situation des Tochterunternehmens in den vergangenen Jahren immer weiter verschlechtert, was im aktuellen Geschäftsjahr zu deutlichen Verlusten geführt habe. „Es wären erhebliche Investitionen in die Produktionsanlagen und das Gebäude erforderlich, um den Betrieb nachhaltig wettbewerbs- und zukunftsfähig aufzustellen“, teilte Glashersteller Pilkington mit, der seit dem Jahr 2006 zur weltweit aktiven NSG-Group gehört. Vor dem Hintergrund, dass die Colorglas GmbH nur in einem ausgesprochenen Nischensegment von geringerer strategischer Bedeutung tätig sei, habe die NSG-Group entschieden, den Betrieb einzustellen. Von der Schließung nicht betroffen ist der Bereich Automotive (Veredelung von Pkw-Scheiben).

Am 1. April 2014 hatte Dirk Plogmann die Colorglas GmbH gegründet und war mit zehn Mann an den Start gegangen. Alle waren viele Jahre bei der Flachglas GmbH auf dem riesigen Pilkington-Gelände an der Delogstraße beschäftigt. Doch dann meldete das Unternehmen, in dem Plogmann zwei Jahre lang als Vertriebsleiter tätig war, 2013 Insolvenz an. Alle 140 Mitarbeiter verloren ihre Jobs. Plogmann musste nicht lange überlegen, als ihm Pilkington das Angebot machte, für vergleichsweise kleines Geld eines Teil der mehr als 30.000 Quadratmeter großen Flachglas-Hallen anzumieten und mit Maschinen, die ihm Pilkington zur Verfügung gestellt hatte, farbiges Bauglas herzustellen.