Hamminkeln: Chorprojekt mit bekanntem Komponisten

Hamminkeln: Chorprojekt mit bekanntem Komponisten

Pater Norbert M. Becker, der unweit von Ingolstadt zu Hause ist und geistliche Lieder komponiert, leitet in Dingden einen Workshop mit anschließendem Konzert zum Katholikentag in Münster. Interessenten können sich anmelden.

In froher Erwartung des 101. Deutschen Katholikentags 2018 in Münster, der vom 13. bis 18. Mai unter dem Motto "Suche Frieden" stattfinden wird, laden die Musikschule, die Dingdener Pro Campesinos und die Dingdener Pfarrei St. Pankratius zu einem besonderen Chorprojekt ein. Denn am Anfang steht ein Workshop, den der bekannte Kirchenmusiker und Komponist geistlicher Lieder, Pater Norbert M. Becker, leitet. Gemeinsam wird eine Messe vorbereitet, deren Gesänge allesamt aus seinem reichhaltigen Liederschatz stammen. Das Chorprojekt ist offen, sowohl Chöre als auch interessierte Leute, die einfach Spaß am Singen haben, können sich noch bis zum 9. Januar anmelden. Gestern warben Musikschulleiter Ulrich Ingenbold, Pastor Karl Lamers und Bernhard Borgers als Dirigent der Pro Campesinos um weitere Teilnehmer am Projektchor.

Mut macht ihnen auch der Erfolg des MGV Bleib treu Hamminkeln, der bei seinem kürzlichen Großkonzert 200 Sängerinnen und Sänger auf die Bühne gebracht hatte. Zielmarke des Dingdener Projekts sind 100 Aktive, die im weiten Chorraum der Sankt-Pankratius-Kirche mit ihrer guten Akustik Klangfülle bringen sollen. Mitglieder der Chöre MGV Bleib treu, Pro Campesinos, des Kirchenchors und von Murisono machen auf jeden Fall mit. "Eine gute Gelegenheit, mal etwas anderes zu singen", sagt Pastor Lamers zu der Aktion vor Ort, die im Arbeitskreis Kunst und Kultur zur Vorbereitung des Katholikentages ersonnen wurde. Mit Pater Norbert kommt ein renommierter Fachmann Neuer geistlicher Musik nach Dingden. Mehrere seiner mitreißenden Kompositionen sind im neuen "Gotteslob" vertreten. Er lebt und arbeitet als katholischer Priester in der Oase Steinerskirchen, einem Bildungs- und Besinnungshaus nahe Ingolstadt, das von den Herz-Jesu-Missionaren geführt wird. Er ist außerdem Lehrerseelsorger im Bistum Augsburg. Im deutschsprachigen Raum ist Pater Norbert bekannt als Texter und Komponist Neuer geistlicher Lieder. "Zusammen wollen wir einen fröhlichen arbeits- und segensreichen Nachmittag verbringen, an dem wir zusammen mit einer fetzigen Band die Lieder für einen Gottesdienst einstudieren. Die Lieder von Pater Norbert spenden Freude, Mut und Zuversicht; dies wollen wir mit kraftvoller Stimme zur Sonntagsmesse in die Gemeinde tragen", sagt Bernhard Borgers. Auftakt ist am Samstag, 13. Januar, 14 Uhr. Die Teilnehmer versammeln sich dann singbereit in der Aula der Hauptschule Dingden. Dabei geht es um gemeinschaftlichen Gesang und das Gemeinschaftserlebnis insgesamt. "Wir wollen den Probennachmittag am Samstag mit einem gemütlichen Ausklang beenden, dann gibt es Flammkuchen für alle", erzählt Ulrich Ingenbold. Kleine Darbietungen aus den eigenen Reihen können zudem den Abend färben.

Was zusammen mit Pater Norbert entstanden ist, kann jedermann am Sonntag, 14. Januar, 10 Uhr, in der Heiligen Messe mit Pastor Lamers in St. Pankratius hören. Dann wird der Geist der Musik zu erleben sein, den der Liederwerkstattleiter so beschreibt: "Neue geistliche Lieder gehören in die Kirchen und auf die Straßen, erzählen sie doch vom Leben und vom Glauben. Sie machen deutlich, dass wir Christen noch eine Vision haben vom neuen Himmel und einer neuen Erde."

Anmeldungen: dirigent@pro-campesinos.de oder Tel. 02852 3838.

(RP)