Kreis Wesel: Charlotte Quik wiedergewählt

Kreis Wesel: Charlotte Quik wiedergewählt

Die Hamminkelner Landtagsabgeordnete bleibt Beisitzerin im Landesvorstand der CDU. In dem Gremium arbeitet sie bereits seit vier Jahren mit.

Beim CDU-Landesparteitag in Bielefeld ist die Hamminkelner Landtagsabgeordnete Charlotte Quik als Beisitzerin im Landesvorstand wiedergewählt worden. In dem obersten Führungsgremium der Partei arbeitet sie bereits seit vier Jahren mit. Die Parteitagsdelegierten bestätigten sie mit 70,3 Prozent/427 Stimmen und damit dem landesweit drittbesten Ergebnis. Aus dem Kreis Wesel waren 16 Delegierte zum Parteikonvent nach Ostwestfalen gereist. Einen besonderen Moment erlebte die langjährige Landtagsabgeordnete und Ehrenvorsitzende der CDU Kreis Wesel, Marie-Luise Fasse: Sie wurde nach langjähriger Mitarbeit vom Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Armin Laschet aus dem Landesvorstand verabschiedet.

Charlotte Quik freut sich über die Bestätigung ihrer landespolitischen Arbeit: "Die Wiederwahl ist Anerkennung und Ansporn für mich, die Stimme des ländlichen Raums weiter in die landespolitische Grundsatzarbeit des Landesvorstands einzubringen. Die Herausforderungen der Digitalisierung oder der Demografie erfordern neue Antworten." Neue Ideen und Konzepte beinhaltet der vom Landesparteitag verabschiedete Leitantrag. Unter der Überschrift "Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter" will die CDU NRW zum innovativen und datenoffenen Digitalstandort weiter ausbauen. Verbesserte Mobilität, moderne E-Government-Konzepte oder Sicherheitsfragen zählen zu den Eckpunkten des Papiers. "Für uns im ländlichen Raum ist es wichtig, dass wir bei der Digitalisierung den Anschluss nicht verlieren und optimale Bedingungen ermöglichen", so Quik. Dies gelte beispielsweise bei Themen wie Telemedizin oder E-Commerce.

  • Hamminkeln/Düsseldorf : Landtagsabgeordnete Quik verteidigt höhere Pauschale

Den politischen Schwung des Landesparteitages will der CDU-Kreisverband Wesel auf seinen kommenden Kreisparteitag mitnehmen, der am Samstag, 23. Juni, in Hamminkeln stattfindet.

Zur Weseler Delegation in Bielefeld zählten: Charlotte Quik, Norbert Neß und Tim Rathner (alle Hamminkeln), Ralf Berensmeier und Bert Mölleken (beide Voerde), Ingo Brohl (Moers), Anika Zimmer und Arnd Cappell-Höpken (beide Hünxe), Marie-Luise Fasse und Sarah Stantscheff (beide Rheinberg), Matthias Broeckmann und Josef Elsemann (beide Sonsbeck), Timo Juchem (Dinslaken), Thomas Görtz, Christian Strunk und Martin Steeger (alle Xanten).

(RP)