1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln: CDU Hamminkeln ehrt Urgesteine

Hamminkeln : CDU Hamminkeln ehrt Urgesteine

Aktuelle politische Themen, die Ehrung von langjährigen Mitgliedern und die Bedeutung von Fördervereinen auf sozialer und kultureller Ebene bildeten die Schwerpunkte der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Hamminkeln.

In seinem Jahresrückblick bewertete der Vorsitzende Wilhelm Kloppert den Ausgang der Kommunalwahl für die CDU als positiv. Die Mehrheit im Rat habe sich nicht verändert, gute Positionen erlangte man in den Sachverbänden, lediglich in den Ausschüssen veränderte sich politische Landschaft.

Besteht die Möglichkeit, dass sich doch ein Lebensmittelkonzern im Bereich Daßhorst-Ost ansiedelt? Zu welcher Entscheidung kommt das Verwaltungsgericht am 15. Dezember? "Die Befürchtungen sind groß", sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Anneliese Große-Holtforth. "Wir wolllen den Einzelhandel in den Ortskern", bekräftigte sie. Ganz aktuell wurde interfraktionell ein neues Einzelhandelskonzept auf den Weg gebracht.

Mit Ehrennadel und Ehrenurkunde zeichnete Kloppert das politische Schwergewicht Heinrich Tittmann aus. In seiner Laudatio skizzierte der Vorsitzende Entscheidungen, die Tittmann miterlebte und mitgestaltete. Am 25. März 1964 begann dessen politische Laufbahn. Bald folgte die kommunale Neuordnung. Von 1979 bis 1989 engagierte sich Tittmann als Fraktionsvorsitzender. Da Theo Terhorst, der ebenfalls seit 50 Jahren den Christdemokraten treu verbunden ist, nicht anwesend war, wird die Ehrung nachgeholt.

Für seine besonderen bürgerschaftlichen Verdienste überreichte Kloppert dem 83-jährigen Peter Mellin eine Ehrennadel und eine Urkunde. Seit 1974 setzt Mellin gute Ideen in der Parteipolitik regional wie auch überregional um. Er bereitete 1983 erfolgreich den Start der Senioren-Union vor, die 250 Mitglieder hat. Heute ist Mellin Ehrenvorsitzender und überreichte den Staffelstab an Heinz Breuer. Vor 27 Jahren entschied sich Meinholf Jeckel für den Eintritt in die Partei. Er stammt aus Magdeburg, fühlt sich heute in Hamminkeln einfach wohl.

"Ehrenamtliche sind das Herzblut der Gesellschaft", würdigte Anneliese Große-Holtforth die Leistungen, die beim Förderverein Juze (Jugendzentrum) und beim Förderverein "Bücherfreunde der Stadtbücherei Hamminkeln" erbracht werden. Die Mitgliederversammlung war für beide Institutionen ein Forum, um ihre Arbeit vorzustellen.

(wl)