Wesel: CDU für Caritas-Projekt

Wesel : CDU für Caritas-Projekt

Die CDU-Fraktion stimmt dem Caritas-Projekt am Bahnhof zu. Geschäftsführer Michael van Meerbeck stellte den Plan für das Bahnhofshotel am Montag vor. Das Problem einer "öffentlichen Toilette" sei zwar nicht gelöst, so Fraktionschef Rudi Spelmanns.

Man sehe aber den Bedarf der Caritas, ein anderer zentraler Standort für die Organisation sei in Wesel nicht in Sicht. Man wolle nicht die Abwanderung der Caritas in einen anderen Ort riskieren. Standort und Terrasse zur Bahn hin (Lärmschutzmauer) wurden in der Fraktion kontrovers debattiert.

Kritisch merkte Spelmanns an, dass die Ansiedlung die Stadt teuer komme. Erstmals legte gestern Bürgermeisterin Westkamp ihre Rechnung vor: Kauf von 12 413 Quadratmetern und Hotel für 837 000 Euro, gleichzeitige Verpflichtung, 150 000 Euro für die Renovierung der Bahnhofshalle zu zahlen. Die Bahn kauft Fläche fürs vierte Gleis zurück — Summe unbekannt. Die Caritas zahlt 260 000 Euro für Hotel und 1000 Quadratmeter Grund. Westkamp meint: "Kein Geschäft für die Stadt, aber auch kein Verlust."

(RP)