1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Bundestagswahl im Kreis Wesel: SPD liegt in den Wahlkreisen vorn

Bundestagswahl im Kreis Wesel : SPD liegt in zwei Prognosen im Wahlkreis Wesel I vor CDU

Nach Berechnungen zweier Institute profitieren die Direktkandidaten der SPD von den positiven Umfragen im Bund. Demnach könnte es im Wahlkreis in Wesel zu einer Ablösung kommen.

Gut zwei Wochen vor der Wahl scheinen sich die guten Umfragewerte für die SPD im Bund auch auf die Prognosen in den Wahlkreisen auszuwirken. Bei zwei aktuellen Rechenmodellen liegt die SPD bei den Erststimmen im Wahlkreis Wesel I nun vor der CDU. Die Wahlkreisprognose von election.de aus dieser Woche sieht für die Sozialdemokraten einen Vorsprung vor der Union. Den Berechnungen dieses Instituts zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit, dass der SPD-Kandidat Rainer Keller das Mandat direkt gewinnt, bei 62 Prozent. Dass Sabine Weiss von der CDU ihr Mandat verteidigen und Abgeordnete in Berlin bleiben kann, halten die Analysten zu 38 Prozent für wahrscheinlich. Ähnlich liegen die Werte bei dem Institut Wahlkreisprognose. Aktuell ist der Wahlkreis Wesel I auf der Karte rot eingefärbt: Ein Wahlsieg von Keller sei zu 57 Prozent wahrscheinlich, ein Wahlsieg von Weiss zu 41 Prozent.

Sabine Weiss sitzt seit zwölf Jahren als Abgeordnete für den Wahlkreis in Berlin, sie hat das Mandat bei den Wahlen 2009, 2013 und 2017 jeweils direkt gewonnen. Rainer Keller tritt erstmals für die SPD an. Möglich ist, dass er vom Bundestrend profitiert. Die SPD liegt mittlerweile bei allen Umfrageinstituten vor der Union. Zuletzt hatte auch das Institut Insa die SPD im Wahlkreis vorne gesehen. Bei den Werten für den Wahlkreis handelt es sich jedoch nicht um Umfragen, sondern um Berechnungen aufgrund von Erfahrungswerten, aktueller Umfragen und anderer Werte. Wie sicher diese Werte sind, ist unklar.

  • Bundestagswahl-Umfrage : Union in aktueller Politbarometer-Umfrage bei unter 20 Prozent - SPD vorne
  • Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von
    Umfragetief vor Bundestagswahl : Söder sieht Wochenende als letzte Chance für Wahlsieg der Union
  • Laut Election.de holt der CDU-Bundestagskandidat Martin
    Bundestagswahl im Kreis Viersen : Vier Abgeordnete aus dem Kreis im Bundestag?

Auch in den anderen Wahlkreisen im Kreis Wesel liegt die SPD nach diesen Berechnungen vorn. Im Wahlkreis Dinslaken/Oberhausen ist das keine große Überraschung. Dort hatte zuletzt im Jahr 1961 ein Abgeordneter das Direktmandat geholt, der nicht zur SPD gehört. Je nach Institut wird die Gewinnwahrscheinlichkeit für Dirk Vöpel von der SPD mit 80 beziehungsweise 100 Prozent angegeben.

Der Wahlkreis Krefeld II/Wesel II, der Moers und Neukirchen-Vluyn abdeckt, wird ebenfalls von election.de und der Wahlkreisprognose der SPD zugeschrieben. Zuletzt hatte da die CDU-Politikerin Kerstin Radomski gewonnen, nun liegen die Siegchancen des Sozialdemokraten Jan Dieren bei 43 beziehungsweise 68 Prozent.

(her)