1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Bürgermeisterwahl: WfW verzichtet auf eigenen Kandidaten

Kommunalwahl in Wesel : Bürgermeisterwahl: WfW verzichtet auf eigenen Kandidaten

Die WfW-Fraktion im Weseler Rat („Wir für Wesel“) hat angekündigt, bei der Kommunalwahl im September ohne einen eigenen Kandidaten für die Rathausspitze ins Rennen zu gehen. Das ist eines der Ergebnisse der Wahlversammlung, bei der die WfW die Kandidaten für die 25 Wahlkreise nominiert hat.

Man habe sich jahrelang auf einen eigenen Kandidaten vorbereitet, wegen der Corona-Pandemie sollten aber „unnötige Wahlgänge bei der Bürgermeisterwahl“ vermieden werden sollten, argumentiert die WfW. In der Zeit nach der Coronakrise brauche es eine erfahrene Verwaltungsspitze. Diesen Kandidaten könne die Wählergemeinschaft Wir für Wesel derzeit nicht aufstellen. Die Liste wird vom Vorsitzenden Jürgen Lantermann und dem Fraktionsvorsitzenden Thomas Moll angeführt. Auf Platz 3 der Reserveliste kandidiert Claudia Heisterkamp, auf Platz 4 Ronny Kiesow, auf Platz 5 Kai Szafranski, auf Platz 6 Marco Cerener, auf Platz 7 Daniel Buteweg und auf Platz 8 Lars Scholten. Alle 25 Wahlkreise seien besetzt worden, so die WfW. 40 Prozent seien weiblich. Man setze „neue Maßstäbe in der Kandidatenaufstellung“.

(sep)