Wesel: Bürgermeisterin lehnt Gespräch mit AfD-Politiker ab

Wesel: Bürgermeisterin lehnt Gespräch mit AfD-Politiker ab

Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp hat dem Wunsch des umstrittenen AfD-Bundestagsabgeordneten Kay Gottschalk (Viersen) nach einem persönlichen Gespräch eine klare Absage erteilt.

"Anliegen für unsere Stadt und auch für die Region bespreche ich mit den für Wesel zuständigen Bundestagsabgeordneten der demokratischen Parteien", heißt es in ihrem Antwortschreiben. "Zudem lehne ich unter anderem den von Ihnen getätigten Aufruf an die deutsche Bevölkerung, nicht in türkischen Geschäften zu kaufen, aus tiefer Überzeugung ab."

In Wesel wolle man friedlich und auf Augenhöhe mit allen Nationalitäten zusammenleben. Rechtes Gedankengut habe in Wesel keinen Platz. Wie berichtet, ermittelt der Staatsschutz gegen Gottschalk wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

(kwn)