Wesel: Büderich: B 58 n und Bypass werden geteert

Wesel : Büderich: B 58 n und Bypass werden geteert

Auf der Dauerbaustelle der B 58 n in Büderich tut sich was. Eine Asphaltiermaschine ist damit beschäftigt, die nördliche Seite der Umgehungsstraße zu teeren. Zuvor wurde die giftige Hausmüllasche im Untergrund ausgekoffert und durch Schotter ersetzt.

Läuft alles nach Plan, müssen Autos, die von Wesel Richtung Xanten fahren, ab dem 14. Oktober nicht mehr durch Büderich. Denn bis dahin soll nicht nur das Teilstück der B 58 n fertig sein, sondern auch der Bypass (Wirtschaftsweg), der unweit der Königsberger Straße beginnt und beim Kieswerk Hülskens endet. "Sollten wir ein oder zwei Tage früher fertig werden, wird die Einbahnstraße natürlich auch früher geöffnet", erklärt Frank Meier vom Landesbetrieb Straßen NRW.

Schüler können über die Rampe

Ebenfalls Mitte Oktober wird die Brücke am Perricher Weg für Fußgänger freigegeben. Dann können Schulkinder aus dem Bereich Im Hamm, Grindweg, Perricher Weg gefahrlos die B 58 n über die frische Feinsplittdecke überqueren. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, sagt Meier, muss sein Gefährt über die Brücke schieben.

(RP)