1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln: Betuwe: Wisniewski (USD) rät zu Anschauungsunterricht

Hamminkeln : Betuwe: Wisniewski (USD) rät zu Anschauungsunterricht

USD-Fraktionsvorsitzender Helmut Wisniewski reagierte gestern skeptisch auf den anstehenden Besuch von Polit- und Bahnprominenz in Sachen Betuwelinie. Wie berichtet, werden am Montag die Minister Hendricks und Groschek sowie Bahnvorstand Pofalla nach Rees kommen, um Verabredungen zum Thema Streckensicherheit zu präsentieren. In Verhandlungen mit einzelnen Kommunen wurden Kompromisse erzielt. Hamminkeln will hingegen hart bleiben und unter anderem Forderungen der Feuerwehr erfüllt sehen. "Darin bestärke ich ausdrücklich Bürgermeister Bernd Romanski. Wir dürfen nicht nachgeben", sagte Wisniewski.

In dieser Sichtweise sieht sich der USD-Chef nach der Info-Veranstaltung in Voerde bestätigt, wo die USD mit Ratsmitglied Dieter Stiller vertreten war. Dabei war klar geworden, dass die Anrainerkommunen als Einzelkämpfer verhandeln, was der Bahn die Durchsetzung ihrer kostensparenden Strategie erleichert.

Wisniewski verweist zudem darauf, dass er bereits vor 15 Jahren am Weseler Bahnhof Minister und Bahn-Veranwortliche erlebt habe. "Konkret gebracht hat das nichts. Warum sollte das jetzt anders sein in NRW-Wahlkampfzeiten?" sagte er.

Ironisch riet er den Ministern und dem Bahn-Vorstand, sich in Rees ins Auto zu setzen und in die Niederlande zu fahren. Denn: "Dort können sie sich anschauen, wie erstklassige Sicherheitsmaßnahmen an der Bahnstrecke aussehen."

(thh)