Hamminkeln Betuwe-Pläne: ohne Hilfe kein Durchblick

Hamminkeln · Einen Monat lang können Betroffene im Rathaus die Pläne für den Ausbau der Betuwe in Mehrhoog einsehen und Einwendungen formulieren. Der Andrang am ersten Tag der Offenlage war gering. Die Pläne gibt's auch im Internet.

 18 prall gefüllte Ordner stehen Bürgern im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens als Infoquelle zur Verfügung. Kein Laie blickt da noch durch. Doch zwei Mitarbeiterinnen der Verwaltung helfen Betroffenen nach Kräften. Und zwar montags bis freitags, 8.30 bis 12 Uhr, und montags bis donnerstags, 14 bis 16 Uhr.

18 prall gefüllte Ordner stehen Bürgern im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens als Infoquelle zur Verfügung. Kein Laie blickt da noch durch. Doch zwei Mitarbeiterinnen der Verwaltung helfen Betroffenen nach Kräften. Und zwar montags bis freitags, 8.30 bis 12 Uhr, und montags bis donnerstags, 14 bis 16 Uhr.

Foto: Malz
 CDU-Ratsherr Peter Werner aus Mehrhoog war gestern einer der wenigen, die sich im Ratssaal über die Betuwe-Ausbaupläne informiert haben.

CDU-Ratsherr Peter Werner aus Mehrhoog war gestern einer der wenigen, die sich im Ratssaal über die Betuwe-Ausbaupläne informiert haben.

Foto: Malz, Ekkehart (ema)
(RP/rl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort