1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln/Rees: Betuwe: Bahnchef Grube kommt an die Strecke

Hamminkeln/Rees : Betuwe: Bahnchef Grube kommt an die Strecke

Beim Ortstermin wird es auch um die Finanzierungsvereinbarung zum Ausbau gehen.

In der ersten Ferienwoche gibt ein "Gipfeltreffen" zum Thema Betuwe in Rees. Bahnchef Rüdiger Grube und NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) kommen an den Niederrhein. Initiiert hat den Termin Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) gemeinsam mit der Stadt Rees.

Es gehe darum, noch einmal die aktuelle Situation an der Güterverkehrsstrecke zu erläutern, berichtet Frank Postulart, Sprecher der Stadt Rees. Der Termin habe Bedeutung auch für die anderen Anliegerstädte. Wie das Landesverkehrsministerium gestern bestätigte, geht es bei dem Termin auch um die Finanzierungsvereinbarung.

Die Vereinbarung zwischen Bund, Land und Bahn ist immer noch nicht unterschrieben. Daher hatten Anrainer einen Appell zum jüngsten Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Kleve unterzeichnet. Das NRW-Verkehrsministerium hat dem Bund Anfang 2011 angeboten, den Anteil des Landes in Höhe von 36 Prozent der Gesamtfinanzierung im Vorgriff einzusetzen, wenn der Bund im Gegenzug garantiert, die Maßnahme unmittelbar im Anschluss komplett auszufinanzieren.

Die Bahn AG geht aktuell von Gesamtkosten von rund 1,5 Milliarden Euro aus. Bund und Land sollen sich auf einen fixen Finanzierungsbeitrag des Landes von etwa 450 Millionen Euro verständigt haben.

(RP)