1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln/Schermbeck: Bedarf wird ermittelt für Betreuungssprechstunde

Hamminkeln/Schermbeck : Bedarf wird ermittelt für Betreuungssprechstunde

Zum Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung haben sich jetzt die ehrenamtlichen Nachbarschaftsberater aus Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck getroffen. Referentin Cornelia Ebens von der Betreuungsstelle des Kreises Wesel erklärte bei der Veranstaltung in Schermbeck, dass jeder bei einem schweren Krankheitsfall in die Situation kommen könne, dass andere für ihn entscheiden müssen. Deswegen gilt als Rat Nummer eins, die Vorsorge "in gesunden Tagen" zu organisieren.

In Schermbeck wird bereits eine Sprechstunde angeboten. Für Hamminkeln gibt es bisher keine solche Einrichtung, stellt Mendina Morgenthal fest. Sie ist Koordinatorin der Nachbarschaftsberatung Hamminkeln und will jetzt untersuchen, ob es dafür Bedarf gibt. Beim Kreis ist Martina Holtkamp von der Betreuungsstelle für Bürger aus Hamminkeln zuständig. Erreichbar ist sie unter Tel. 0281 207-3448.

(RP)