Bahn zwischen Wesel und Duisburg: Ausfälle und Störung

Vandalismus bei der Bahn: Ausfälle beim RE5 von Duisburg nach Wesel

Auch am Montag gibt es massive Probleme auf der Strecke des RE5. Auslöser ist ein Kabeldiebstahl, der für Signalstörungen sorgt. Die Probleme können bis zum Abend dauern.

Nach einem Kabeldiebstahl an den Bahngeleisen bei Vörde ist der Zugverkehr am Niederrhein gestört. Seit Sonntag gibt es Zugausfälle und Verspätungen. Nach Angaben der Deutschen Bahn konnten die Züge der Linie RE5 zwischen Duisburg und Wesel nicht mehr fahren.

Weil die Stelle nach dem Diebstahl wieder abgedeckt worden war, habe die Fehlersuche etwas länger gedauert, sagte ein Sprecher am Montag. Die Züge der Linie RE 19 des privaten niederländischen Bahn-Konkurrenten Abellio, der den Streckenabschnitt ebenfalls befährt, hatten Verspätungen von zehn bis 20 Minuten, wie ein Sprecher mitteilte.

  • Zwischen Neuss und Krefeld : Zugausfälle nach Bahnunglück in Meerbusch

Wie die Bahn mitteilt, treten die Störung auf der Strecke zwischen Wesel und Dinslaken auf. Die Folge seien Teilausfälle zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Wesel. Voraussichtlich dauern die Ausfälle und Probleme bis Montagabend

(top/lnw)