Saison beginnt im Mai Baden im Kreis Wesel - in diesen Badeseen ist Schwimmen erlaubt

Kreis Wesel · Im Mai beginnt die Badesaison 2023. Im Kreis Wesel gibt es mehrere Gewässer, in denen Schwimmen erlaubt ist. Wir geben einen Überblick.

Badeseen Moers, Xanten, Wesel, Alpen und Hünxe - Fotos, Infos und Übersicht
13 Bilder

Das sind die Badeseen in Moers, Xanten, Wesel, Alpen und Hünxe

13 Bilder
Foto: FZX

Spätestens mit den ersten warmen Tagen im Mai beginnt auch im Kreis Wesel wieder die Badesaison - offiziell geht es am 15. los. Doch wo ist Schwimmen eigentlich erlaubt? Und wieso ist das Schwimmen im Rhein absolut lebensgefährlich? Wir geben eine Übersicht.

Auesee Wesel

Der Weseler Auesee ist gerade an heißen Frühlings- und Sommertagen beliebter Anlaufpunkt für Badefans vom gesamten Niederrhein. Der See liegt direkt am Rhein und ist durch die Auskiesung einer 165 Hektar großen Fläche in den Rheinwiesen entstanden. Heute ist das gesamte Gebiet des Auesees für die Naherholung und Wassersport reserviert und teilweise als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Badegäste stehen rund 60.000 Quadratmeter Liegewiese zu Verfügung. Der Zugang zum See ist kostenfrei. Allerdings ist die Tageskarte für das Parken mit zuletzt 15 Euro relativ teuer.

Bettenkamper Meer Moers

Das Naturfreibad Bettenkamper Meer in Moers feiert in diesem Jahr am Sonntag, 7. Mai, Saisoneröffnung. Es bietet eine nutzbare Wasserfläche von etwa 5000 Quadratmetern, aufgeteilt in Schwimmerbereich und Nichtschwimmerbereich mit Wasserrutsche. Der Eintritt kostet drei Euro – für Vielnutzer gibt es Ermäßigungen. Es hat montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Freizeitsee Alpen-Menzelen

Das ehemalige Auskiesungsgelände wurde nach der Rekultivierung in Zusammenarbeit mit dem Kommunalverband Ruhrgebiet (KVR) und der Gemeinde Alpen zu einem wasserorientierten Freizeitschwerpunkt ausgebaut. Vor Ort gibt es das Strandbad „Ricks Beach“. Die Badesaison beginnt am 15. Mai. Geöffnet ist das Bad dann von 10 bis 21 Uhr – allerdings nur bei gutem Wetter. Der Eintritt für Erwachsene liegt bei 5 Euro pro Tag. wer eine Zehnerkarte kauft, ist mit 45 Euro dabei. Schüler (11 bis 17 Jahre) zahlen 3,50, Kinder (bis 10 Jahre) drei Euro. Es gibt einen Schirm- und Liegenverleih und darüber hinaus schöne Rad- und Wanderwege rund um das Gewässer.

Xantener Südsee

Sowohl die Xantener Nordsee, als auch die Südsee sind wie die meisten anderen Seen in der Region auch durch Auskiesung entstanden. Rund um die beiden Gewässer ist das Freizeitzentrum Xanten entstanden. Das Naturbad Xantener Südsee lockt Besucher mit seinem breiten Sandstrand. Geboten werden unter anderem Flachwasserzonen für Kinder, Liegewiesen Gastronomie sowie ein separater FKK-Bereich. Auch hier beginnt die Badesaison normalerweise Mitte Mai. Kinder- und Jugendliche zahlen 3,50 Euro, Erwachsene sieben Euro. Es gibt die Möglichkeit, Tickets vorab im Internet zu kaufen.

Tenderingsee Hünxe

Das Strandbad Tenderingsee in Hünxe hat von Mai bis Oktober Saison. In diesem Jahr fällt die Saisoneröffnung auf den 1. Mai. Erintrittspreise und Zeiten für 2023 sind noch nicht bekannt gegeben worden Im vergangenen Jahr kostete das Schwimmerlebnis fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder. Außerdem gab es einen Feierabendtarif mit ermäßigten Eintrittspreisen.

Schwimmen im Rhein lebensgefährlich

 Das Naturfreibad Xantener Südsee.

Das Naturfreibad Xantener Südsee.

Foto: FZX

Alle Kommunen am Nördlichen Niederrhein inklusive der Großstadt Duisburg weisen darauf hin, dass das Schwimmen im Rhein absolut lebensgefährlich ist. Durch die starken Strömungen und den Schiffsverkehr auf der viel befahrenen Wasserstraße kommen in jedem Jahr Menschen zu Tode.

(th)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort