Niederrhein: Badegewässer in der Region schneiden gut ab

Niederrhein: Badegewässer in der Region schneiden gut ab

Die Badegewässer in NRW haben weiterhin eine ausgezeichnete oder gute Wasserqualität. Das zeigen die Messungen der Gesundheitsämter, die die Badegewässer an 109 offiziellen Messstellen im Land regelmäßig auf ihre Wasserqualität untersuchen und nach den Kriterien der EU-Badegewässer-Richtlinie bewerten. Das Ergebnis: Im vergangenen Jahr wurde die Wasserqualität an 105 Messstellen mit "ausgezeichnet" bewertet, darunter am Auesee (Wesel), am Tenderingssee (Voerde), am Freizeitsee Alpen-Menzelen, am Naturbad Xanten-Wardt, am Eyller See (Kamp-Lintfort) und am Millinger Meer (Rees). An zwei Messstellen wurde die Note "gut" vergeben, eine davon ist das Bettenkamper Meer (Moers). Ein See, der Elfrather See in Krefeld, erhielt wie schon im Vorjahr nur ein "ausreichend". Der Grund dafür sind Verunreinigungen mit Fäkalien durch eine große Population von Wasservögeln oder Wildgänsen.

Eine Bewertung der Badegewässer wird vergeben, wenn in vier aufeinanderfolgenden Jahren eine gleichmäßige Wasserqualität nachgewiesen werden konnte.

www.badegewaesser.nrw.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE