Autofahrer entdeckt Wolf in Mehrhooger Waldstück

Video zeigt Tier: Wolf wohl jetzt auch in Mehrhoog gesichtet

In Mehrhoog an der Bahnhofstraße ist ein Tier gesichtet worden, das viele für einen Wolf halten. Experten gehen deshalb davon aus, dass der Wolf nun auch in Mehrhoog unterwegs ist.

Wölfe bleiben am Niederrhein weiter präsent. Nachdem unlängst die Sichtung eines Wolfes im Deichgebiet zwischen Wesel und Rees Aufmerksamkeit erregt und für viele Diskussionen gesorgt hatte, gab es am Dienstagmorgen in Mehrhoog eine Begegnung zwischen Menschen und Raubtier. Wie Peter Malzbender, Vorsitzender der Kreisgruppe Wesel des Naturschutzbundes (Nabu) mitteilte, ist kurz vor 7 Uhr am Ortsrand ein Wolf über die Bahnhofstraße spaziert. Demnach quere das Tier die Fahrbahn in Richtung Wesel und wechselte dabei von einem Waldgebiet ins nächste. Augenzeuge der Szene war laut Malzbender Tiemo Mölleken aus Rees. Dieser habe ihn unmittelbar informiert und ein Video mitgeschickt.

Wenngleich die Qualität der Aufnahmen nicht besonders gut sei, so der Nabu-Chef weiter, habe er wegen der Bewegungen keine Zweifel, dass es ein Wolf gewesen sei, der nach nächtlicher Jagd vermutlich auf dem Weg in ein Tagesversteck gewesen sei. Malzbender meldete die Sichtung den Experten des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv), das wohl auf Spurensuche gehen will.

  • Niederrhein : Wolf an zwei weiteren Stellen gesichtet

Der Naturschützer glaubt übrigens nicht, dass der Mehrhooger und der zuletzt gesehene Wolf identisch sind. Eher seien mehrere Junggesellen in der Region auf der Suche nach Gelegenheiten, ein eigens Rudel zu gründen. Die sichere Futtergrundlage sei mit enorm vielen Rehen gegeben.

(fws)