Ausbildungsinitiative Kreis Wesel Für die Lehre von Mallorca nach Hünxe

Serie | Hünxe · Mit Hilfe einer Einstiegsqualifizierung hat sich eine Französin (21) ihren Ausbildungs-Traum im Handwerk erfüllt. Wenn alles nach Plan läuft, dann wird sie sich in zweieinhalb Jahren Elektronikerin für Gebäude- und Systemtechnik nennen können.

 Alles Gewinner: Michael Rhiem (l., Job-Center) freut sich, dass Montana Trinité Heise mit Hilfe einer Einstiegsqualifizierung eine Lehrstelle bei der Firma Elektro Schwarz in Hünxe gefunden hat. Und Firmenchef Bastian Rühl ist froh, eine freundliche und hoch motivierte neue Auszubildende gefunden zu haben.

Alles Gewinner: Michael Rhiem (l., Job-Center) freut sich, dass Montana Trinité Heise mit Hilfe einer Einstiegsqualifizierung eine Lehrstelle bei der Firma Elektro Schwarz in Hünxe gefunden hat. Und Firmenchef Bastian Rühl ist froh, eine freundliche und hoch motivierte neue Auszubildende gefunden zu haben.

Foto: Klaus Nikolei

Wer Montana Trinité Heise kennenlernt, hat eigentlich keine Wahl: Man muss die freundliche und lebensfrohe junge Mallorquinerin einfach mögen. Kein Wunder, dass die 21-Jährige, die von jedem einfach nur Montana genannt wird, gut ankommt. Auf jeden Fall in ihrer Wahlheimat Hünxe. Obwohl die Französin (ihre Mutter ist Französin, der Vater Deutscher) dort erst seit etwas mehr als zwei Jahren lebt, ist Montana  bereits Ministerin bei den Junggesellenschützen. Mittlerweile – und das ist ihr natürlich noch viel wichtige,r als Teil des Schützenthrons zu sein – hat sie sich ihren Traum von einer Ausbildung in einem deutschen Handwerksbetrieb erfüllt. Montana Trinité  Heise ist seit Anfang August die erste Auszubildende in der mittlerweile 45-jährigen Firmengeschichte von Elektro Schwarz in Hünxe.