Auesee: Ärztin rettet sechsjähriges Kind in Wesel nach Badeunfall

Unglück am Auesee : Ärztin rettet Kind (6) in Wesel nach Badeunfall

Einem Zufall ist es wohl zu verdanken, dass ein Kind in Wesel einen Badeunfall überlebt hat. Eine Ärztin war zufällig gleich zur Stelle.

Dem Einsatz einer zufällig anwesenden Ärztin ist es zu verdanken, dass ein sechsjähriger Junge am Montag nach einem Badeunfall nicht verstarb. Wie die Kreispolizei Wesel am Abend berichtete, geschah das Unglück gegen 16.20 Uhr im Strandbad am Auesee in Wesel. Der sechsjährige Junge aus Bottrop besuchte mit seiner 28-jährigen Mutter das Strandbad. Die Mutter hatte den Jungen für eine kurze Zeit im Nichtschwimmerbereich aus den Augen verloren. Sie habe ihn dann regungslos im Wasser treibend aufgefunden, berichtete sie. An Land konnte der Junge dann mit Unterstützung einer zufällig anwesenden Ärztin reanimiert werden. Ein Krankenwagen brachte ihn in die Klinik. Eine Lebensgefahr kann ausgeschlossen werden, gleichwohl verbleibt er für eine Nacht zur Beobbachtung auf der Intensivstation des Krankenhauses. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden

(sep)
Mehr von RP ONLINE