1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Arbeitslosigkeit im Kreis Wesel ist im Oktober leicht gesunken

Kreis Wesel : Arbeitslosigkeit sinkt leicht, Fachkräfte sind gesucht

Im Kreis Wesel liegt die Arbeitslosenquote bei 6,8 Prozent – 16.523 Menschen sind derzeit erwerbslos gemeldet. Vor allem für Fachkräfte gibt es zahlreiche Jobangebote in der Region.

„Die Herbstbelebung hat auch in Pandemie-Zeiten im letzten Monat eingesetzt und im Oktober angehalten, sodass sich der Arbeitsmarkt ein Stück weit stabilisieren konnte“, sagt Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel, die für die Kreise Wesel und Kleve zuständig ist. Von dem saisonüblichen Rückgang der Arbeitslosigkeit habe der Kreis Wesel profitiert.

Einen leichten Zuwachs konnte der gemeinsame Arbeitgeber-Service bei gemeldeten Stellen verzeichnen. „Hier scheint sich die Nachfrage der Unternehmen nach neuen Kräften aktuell in kleinen Schritten zu erholen“, so Ossyra. Aktuell bietet der Arbeitsmarkt in der Region mit rund 5600 offenen Stellen durchaus Perspektiven. Größtenteils richten sich diese an Fachkräfte, daneben gibt es aber auch Chancen für Helfer. „Die Weiterbildung von Arbeitslosen ohne Berufsabschluss, aber auch von Beschäftigten, die der Arbeitgeber zu Fachkräften weiterentwickeln möchte, bleibt daher ein wichtiger Teil unserer Arbeit“, sagt Ossyra. „Trotz grundsätzlich positiver Entwicklungen im Oktober sind die Auswirkungen der Pandemie nicht zu übersehen, wenn man den Vergleich zum Vorjahr zieht.“ Vor zwölf Monaten waren 3728 Personen weniger arbeitslos. Zusätzlich sichere die Kurzarbeit bestehende Beschäftigungsverhältnisse. 16.523 Personen waren im Oktober im Kreis Wesel arbeitslos gemeldet – 276 weniger als im September, aber 2563 mehr als im Oktober 2019. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,8 Prozent, 1,1 Punkte mehr als im Vorjahr.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung sind mit 5921 Menschen 1651 mehr gemeldet als im Jahr 2019, dennoch ist die Erwerbslosigkeit im Vergleich zu September 2020 gesunken. Im Bereich der Grundsicherung – hier handelt es sich um Menschen, die länger als ein Jahr arbeitslos sind – sind 10.602 Menschen registriert, 912 mehr als im Vorjahr. 939 neue Arbeitslose gab es im Oktober, gleichzeitig fanden 927 Menschen wieder eine Stelle am ersten Arbeitsmarkt.

(RP)