1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Absagen wegen Coronavirus in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Wesel, Hamminkeln und Schermbeck : Viele Absagen wegen Coronavirus

Zahlreiche Veranstaltungen sind aufgrund der neuen Coronavirus-Fälle abgesagt worden. Auch der Modus von „Wesel räumt auf“ wird verändert.

Immobilia fällt aus Die Liste der Absagen von Veranstaltungen wegen des Coronavirus wird immer länger. So wird auch die Messe Immobilia der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe ausfallen. Sie war für das Wochenende 4./5. April (mit verkaufsoffenem Sonntag) in Wesel geplant. „Wir haben zu Immobilia regelmäßig 2000 bis 3000 Gäste im Haus und wollen nicht zu einer möglichen Verbreitung des Virus beitragen“, sagte Vorstand Friedrich Wilhelm Häfemeier am Mittwoch. Die Werbung für die Immobilia werde nun abgenommen. Häfemeier schloss nicht aus, dass die Veranstaltung im Laufe des Jahres nachgeholt werden könne.

„Wesel räumt auf“ mit Sonderlösung Auch die große Aktion „Wesel räumt auf“ hat unter der Ausweitung des Coronavirus zu leiden. „Sicherheit geht vor. Deshalb sagen wir unsere alljährlich gewohnte Abschlussveranstaltung auf unserem Betriebsgelände ab, wollen aber eine Alternative bieten, um den Sinn der Maßnahme zu erfüllen“, sagt ASG-Geschäftsführer Franz Michelbrink. Das heißt, dass Gruppen, Vereine oder Privatleute ihre Sammelaktivitäten nicht einstellen müssen und bereits vorbereitete private Müllaktionen wie üblich durchführen können. Material fürs Sammeln wird weiterhin von ASG bereitgestellt. Teilnehmer können direkt mit dem städtischen Entsorger die Abholung an jeweils eigenen Sammelpunkten vereinbaren. Dies kann bis Freitag 12 Uhr vorab geschehen, oder gerne auch Montag. Andrea Krebber koordiniert das Angebot und ist unter Telefon 0281 163933304 oder andrea.krebber@asgwesel.de zu erreichen. Das wachsende Engagement der Weseler soll nicht ins Leere laufen. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr eine Rekordzahl von 1124 angemeldeten Sammlern zu verzeichnen haben. Wir hoffen, dass alle, die nach wie vor sammeln möchten, auch Spaß dabei haben“, sagte Franz Michelbrink.

ADFC vertagt Radreisemarkt Der ADFC Hamminkeln sagt den für Sonntag, 15. März, geplanten Radreisemarkt ab. Zwar wären nur rund 300 Besucher erwartet worden, aber der ADFC sieht in seiner gesellschaftlichen Verantwortung zum Schutz der Kinder und Beschäftigten im Regenbogenkindergarten die Reaktion als reine Vorsichtsmaßname. Die Aktiven suchen nach einem Ausweichtermin im Spätsommer / Herbst.

Keine Verdi-Ehrungen Rund 200 Mitglieder der Gewerkschaft Verdi aus den Kreisen Kleve, Wesel und aus der Stadt Duisburg sollten am Samstag, 21. März, in der Niederrheinhalle für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Die Veranstaltung wurden nun mit einem Schreiben und der Bitte um Verständnis vertagt.

Sponsorenlauf entfällt Am Freitag, 13. März, ist an der Konrad-Duden-Realschule Unterricht nach Plan statt! Die Entscheidung, somuit bden Sponsorenlauf ausfallen zu lassen, hat der Lehrerrat mit der Schulleitung getroffen. Die für Donnerstagg, 12. März, 19.30 Uhr, vorgesehen Sitzung des Fördervereins wird verschoben.


Lossprechungen abgesagt Ebenfalls abgesagt sind zwei Lossprechungen, die für den Sonntag, 15. März, vorgesehen waren. Es handelt sich um die Veranstaltungen der Metall-Innung des Kreises Wesel im Schützenhaus Xanten und um der Innung Sanität-Heizung-Klima im Weseler Rathaus.


Arbeitsamt fährt Angebot zurück  Alle offenen Sprechstunden und Informationsveranstaltungen im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur in Wesel, werden bis Ende April abgesagt. Am Donnerstag, 12. März, entfallen daher folgende Veranstaltungen: „Berufe in Uniform“ (ganztägig) sowie „Fortbildung zum Techniker“ um 16.30 Uhr. Interessierte können sich unter Wesel.BiZ@arbeitsagentur.de informieren, wie sie mit den Institutionen in Kontakt treten können. Notwendig ist weiterhin die persönliche Arbeitslosmeldung.

Lebenshilfe verschiebt Empfang Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein verschiebt ihren Frühjahrsempfang, der am Donnerstag, 12. März, in Wesel stattfinden sollte. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, um unsere Menschen mit einem ohnehin geschwächtem Immunsystem zu schützen“, erklärt Vorsitzender Heinzgerd Schott. Der Nachholtermin ist für September anvisiert.

Gesamtschule Schermbeck Die Gesamtschule Schermbeck hat das außerschulische Programm der kommenden Wochen gestrichen. Auf der Ausfallliste stehen am 21. und 22 März die Aufführung des Projektkurses Theater der Q2: „Der nackte Wahnsinn“ sowie der Poetry Slam am 2. April. Kosten für erworbene Eintrittskarten erhält man im Sekretariat zurück. De angehenden Abiturienten geht durch die Absage eine Einnahmequelle zur Finanzierung ihres Balls verloren. „Eine Verschiebung der Aufführungen des Projektkurses ist aufgrund des engen Zeitplanes der Abiturprüfungen nach den Osterferien leider nicht möglich“, teilt Schulleiter Hohmann mit.

Kabarett In Hamminkeln fällt heute der Auftritt von Sia Korthaus in der Gesamtschule aus. Das für Samstag, 14. März, geplante Konzert des Jugendblasorchesters wird vertagt.