B58n: 22-Jähriger wird bei Unfall in Wesel schwer verletzt

B58n: 22-Jähriger wird bei Unfall in Wesel schwer verletzt

Auf der B58n in Wesel sind am Morgen zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Ein 22-Jähriger Weseler blieb mit seinem Auto auf dem Dach liegen. Zwei Soldaten befreiten den Mann aus seinem Fahrzeug.

Der 22-Jährige in seinem Firmenwagen stieß mit einem anderen Fahrzeug zusammen, das von einem 41-jährigen Mann aus Moers gesteuert wurde. Der Moerser und seine Beifahrerin kamen mit einem Schrecken davon. Ihr Hund, der im Heck des Wagens saß, wurde vorübergehend in ein Tierheim gebracht. Die Kollision der beiden Fahrzeuge ereignete nach Angaben des Einsatzleiters der Polizei gegen 8.20 Uhr.

Unklar ist bislang, welches der beiden Fahrzeuge aus welchen Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten war. Die Ermittlungen laufen. Der weiße Kombi des Weselers landete auf dem Dach.

Soldaten eilen zur Hilfe

  • Umgehungsstraße: Die B58n in Wesel

Zwei Soldaten, die auf dem Weg zum Dienst waren, befreiten den jungen Mann aus dem Wrack. Er wurde mit schweren Beinverletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Lebensgefahr konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden. Die beiden Insassen des anderen Unfallautos wurden im Krankenhaus ärztlich untersucht.

Die Umgehungsstraße wurde zur Versorgung der Opfer und zur Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Das Polderdorf war für mehr als zwei Stunden wieder so stark befahren wie vor den Zeiten der Umgehung.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schwerer Zusammenstoß auf B58n

(sef/bp)