1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

„Zucchini Sistaz“ servieren Collage aus Swing-Melodien

Konzert in der Katt : „Zucchini Sistaz“ servieren Collage aus Swing-Melodien

Swing, Entertainment – ein Gesamtkunstwerk, das versprechen die „Zucchini Sistaz“, die jetzt den ausgefallenen Termin nachholen und in der Kattwinkelschen Fabrik auftreten. Ohne mit der künstlichen Wimper zu zucken, katapultieren die Zucchini Sistaz das Publikum dreistimmig singend in die goldene Swing-Ära.

Doch in der Zucchini-Welt ist alles ein wenig anders, ein bisschen schräg und skurril und dem heutigen Leben wunderschön entrückt.

Die Zucchini Sistaz machen Musik zum Anschauen. „Ein Abend mit den Zucchini Sistaz ist kein Konzert. Es ist ein Ereignis“, kündigt der Veranstalter an. Kaum betreten die drei kokett frisierten Schwestern ganz in Grün die Bühne, geraten alle Sinne durcheinander: Ist das jetzt ein Augen- oder ein Ohrenschmaus? Sind die drei exzellente Sängerinnen hingebungsvolle Instrumentalistinnen oder salopp-charmante Entertainerinnen? Ist das mitreißende Swingmusik oder glamourös-ironisches Cabaret?

Mit der Eleganz vergangener Tage und dem Selbstbewusstsein von heute greifen die Zucchini Sistaz beherzt in die Saiten und begleiten ihren herausragenden Close-Harmony-Satzgesang kurzerhand selber auf der Bühne.

  • Seit vier Jahren sitzt Herbert Reul
    Landtagswahl 2022 : CDU-Dreikampf der Generationen
  • Sascha Kabeck, Geschäftsführer von „Kabeck´S dancing
    Tanzschulen in Wermelskirchen : Gemischtes Corona-Fazit bei den Tanzschulen
  • Kabarettist Urban Priol kommt in die
    Kultur in Wermelskirchen : Urban Priol und Tschirpke & Krämer in der Katt

Während Jule Balandat souverän den Kontrabass beackert, liefert Tina La Werzinger den schmissigen Part dieser dualen Rhythmusgruppe an der Schlaggitarre, bisweilen sogar äußerst frappant an der Ukulele. Die besonders schwungvolle Bereicherung ist Schnittchen Schnittker, die virtuos an der Trompete mit einfällt und nach Lust und Laune auch mal zu anderem ‚Klimbim‘ wie Klarinette, Posaune, Flügelhorn und Akkordeon greift.  Die lockeren Mundwerke der drei kessen Mädelz schaffen es gekonnt, einen grünen Faden durch das bunte musikalische Treiben zu spannen.

In einer erfrischenden Collage aus großen Swing-Melodien und brillant getexteten Eigenkompositionen im Stil der 40er Jahre schaffen es die Zucchini Sistaz, einen kurzweiligen und durch und durch erbauenden Abend zu gestalten. Selbst unbekannte Kleinode der Musikgeschichte werden in ihren Interpretationen immergrün und avancieren zu echten Evergreenz die nicht mehr aus dem Gehörgang weichen möchten.

Sa. 18. Mai, Einlass 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Kattwinkelsche Fabrik,Kattwinkelstraße 3.
Eintritt 20 Euro an der Abendkasse, 16 Euro im Vorverkauf.