Wermelskirchen: Zeugnisse für den vorletzten Jahrgang

Wermelskirchen : Zeugnisse für den vorletzten Jahrgang

68 Realschüler feierten ihren Abschluss. 51,5 Prozent haben Fachoberschulreife mit Qualifikation.

Die städtische Realschule verabschiedete am Freitag ihre diesjährigen Absolventen. Im hübsch dekorierten Bürgerhaus, vor den Augen stolzer Eltern und langjähriger Wegbegleiter, erhielten insgesamt 68 Realschüler ihr Zeugnis ausgehändigt. Bevor für sie nun der Ernst des Lebens beginnt, wurde noch einmal kräftig gefeiert.

Der Weg dahin war nicht immer rosig, doch der letzte Schritt auf die Bühne, wo ihnen Schulleiterin Birgit Sköries die Zeugnisse überreichte, gestalteten sich die Schüler über einen roten Teppich. Die meisten schritten aufgeregt drüber, andere nutzten den Moment im Rampenlicht, um mit besonderen Tanzeinlagen für eine bleibende Erinnerung zu sorgen.

Von den 68 Abschlussschülern habe 35 die Fachoberschulreife mit Qualifikation (51,5 Prozent) erreicht, 32 Schüler haben die Fachoberschulreife erreicht und eine Schülerin den Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Laut Schulleitung wechseln 66 Prozent zum Berufskolleg Bergisches Land; neun Prozent gehen aufs Gymnasium oder auf eine Gesamtschule, neun Prozent beginnen eine Berufsausbildung und eine Schülerin absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Für die Absolventen war es die letzte Gelegenheit, noch einmal einen unvergesslichen Abend zusammen zu erleben. An langen Tischreihen im hinteren Teil des Saals saßen Familienangehörige und Freunde. Die Abschlussklassen saßen in Blöcken vor der Bühne zusammen und warteten, dass sie aufgerufen wurden. Unter tosendem Applaus schritten sie dann auf die Bühne. Viele der Schüler umarmten Schulleiterin und Klassenlehrerin, ehe sie stolz ihr Abschlusszeugnis und eine Rose entgegennahmen. Ein emotionaler Moment, den die stolzen Eltern auf Fotos und Videos festhielten. Mit den Mitschülern im Rücken wurden schließlich die besten Drei jeder Klasse aufgerufen, die zusätzlich eine kleine Anerkennung für ihre Leistung erhielten.

Aus der Klasse 10a waren das David Nelsamian (1,4), Lasse Scholl (1,4) und Jamie Jahn (1,6). Aus der Klasse 10b: Niklas Nischke (1,3), Luis Schäfer (1,8) und Mette-Merit Kalthoff (2,0). Aus der Klasse 10c: Luisa Scheerer (1,5), Emily Maibach (1,6) und Marie Reinhardt (1,9).

(sebu)