„Wir in Wermelskirchen“ krönt die Zählscheinaktion mit Preisübergabe.

Zählscheinaktion in Wermelskirchen : Preise für Hauptgewinner

„Wir in Wermelskirchen“ krönt die Zählscheinaktion mit Preisübergabe. Sieben Gewinner der insgesamt zehn Hauptpreise hatte der WIW-Vorstand zur Preisverleihung ins Foyer der Sparkasse eingeladen.

Christel Theisen konnte es nicht glauben: Eine Woche nach Weihnachten rief abends ihre Tochter an. Heidi Rebold hatte gerade die Zählscheine durchgesehen. „Wir haben in all den Jahren nichts gewonnen“, erzählt die Tochter. Aber dann hatte sie plötzlich ein Los in den Händen mit der Nummer eines Hauptgewinns – das E-Bike. „Eigentlich sind wir immer noch total überrascht“, sagt Heidi Rebold. Ein anderes Los habe ihnen noch eine Flasche Sekt beschert, erzählten die beiden Frauen am Samstagmorgen in der Sparkasse gut gelaunt.

Sieben Gewinner der insgesamt zehn Hauptpreise hatte der WIW-Vorstand zur Preisverleihung ins Foyer der Sparkasse eingeladen. Und neben Christen Theisen und ihrer Tochter waren auch Christine und Hartmut Alles gekommen, die einen Gutschein für eine Sportausrüstung bei Intersport Middendorf gewonnen hatten. „Der drittletzte Zählschein hat uns den Gewinn gebracht“, erzählte der Wermelskirchener. Die Freude war groß. „Unsere Jungs bekommen wahrscheinlich neue Skischuhe“, erzählte Christine Alles. Und weil sie beide beim Mittsommernachtslauf in Dhünn aktiv seien, würden sie wohl auch in neue Laufschuhe investieren. Peter Fischer gewann ein Milwaukee Elektro-Werkzeuge-Set von Sanpro, Silvia Möglich eine Führerscheinbeteiligung von Peters Fahrschule, Robert Sikowski ein iPhone von Datentechnik vom Stein und Robert Schultz einen BEW-Gutschein. Nur einer guckte etwas irritiert auf seinen Gewinn: Günter Knopp aus Hückeswagen hatte einen Kosmetikgutschein für mehr als 1000 Euro gewonnen. „Ich weiß noch gar nicht so genau, was ich damit machen soll“, räumte er ein. Er kaufe immer beim Metzger und im Frischemarkt in Dhünn und erhalte so einen ganz Schwung Zählscheine. Kosmetikerin Gabriela Ruthenberg nahm es mit Humor: „Kosmetik ist auch etwas für Männer“, ermutigte sie den Gewinner, „probieren Sie es einfach aus.“

Für einen besonderen Moment sorgten noch Johannes Schnütgen und Stefan Rojewski: Die beiden Einzelhändler hatten sich zusammengetan und einen nicht abgeholten Gewinn für die Flüchtlingshilfe gestiftet. Die 50-Euro-Gutscheine von female/male kommen Frauen zugute, die sich mit Spezialitäten aus ihrer Heimat beim Weihnachtsmarkt engagiert hatten. Unterdessen warben André Frowein und Monique Gonzales von WIW für die Tradition der Zählscheine:

Im 92. Jahr der Aktion hatten sich mehr als 140 Geschäftsleute beteiligt und mit rund 600.000 Zählscheinen mehr als drei Millionen Euro Kaufkraft in Wermelskirchen gehalten.

Mehr von RP ONLINE