1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchener Tafel gibt die Weihnachts-Gutscheine aus

Helfen in Wermelskirchen : Tafel gibt die Weihnachts-Gutscheine aus

Zum letzten Mal in diesem Jahr öffnet die Tafel die Türen, um bedürftigen Familien zu helfen. Vergangene Woche haben die Mitarbeiter Extraschichten eingelegt, um alles für die Ausgabe in dieser Woche zu koordinieren.

Lange haben die Verantwortlichen der Wermelskirchener Tafel überlegt, wie sie die Lebensmittel-Ausgabe unter Corona-Bedingungen im Winter organisieren können. Denn Kälte und eisiger Wind machen sowohl den Wartenden, als auch den Mitarbeitern zu schaffen, weil die Ausgabe seit dem Sommer nicht mehr in den Räumen der Tafel neben der Feuerwache stattfindet, sondern auf dem Parkplatz vor dem Haus. Mit Schutzwänden, die wie Rollos hoch und runtergelassen werden können, sorgt die Tafel nun für ein wenig Schutz vor der Kälte, sagt Brigitte Krips, erste Vorsitzende der Tafel. Auch die Fenster in den Räumlichkeiten wurden mit entsprechenden Folien präpariert. „Diese Schutzfolien lassen unten jeweils 30 Zentimeter Platz, damit wir Sachen gefahrlos herausreichen können“, erklärt sie.

Vergangene Woche haben die Mitarbeiter Extraschichten eingelegt, um alles für die Ausgabe der Tafel in dieser Woche zu koordinieren. Denn neben den Lebensmitteln für den täglichen Bedarf, werden am Dienstag und Mittwoch, 15. und 16. Dezember, auch die Weihnachts-Gutscheine verteilt. „Normalerweise packen die Wermelskirchener ja Lebensmittel-Pakete für die bedürftigen Familien in der Stadt, damit auch diese sich ein schönes Weihnachtessen kochen können“, erzählt Krips. Die Aktion „Schöne Weihnachten für alle“ musste durch die Pandemie allerdings verändert werden. Statt Paketen wurden in diesem Jahr Lebensmittelgutscheine von Supermärkten abgegeben, oder Geld für die Tafel gespendet. „Für alle Haushalte, die regelmäßig bei den Ausgaben dabei sind, haben wir durch die großzügigen Spenden ein schönes Angebot zusammenstellen können“, verrät Brigitte Krips erfreut.

  • Johanna Puschmann, Fiete Röllinghoff und Alexandra
    St. Angela-Gymnasium in Wipperfürth : Weihnachtsgeschenke für die Tafel
  • Berge von Weihnachtspäckchen haben die Bürger
    Weihnachtsaktion in Mönchengladbach : Bescherung bei der Tafel
  • Im Seniorenpflegeheim Haus Regenbogen an der
    Corona-Pandemie in Wermelskirchen : Sieben Corona-Fälle in Wermelskirchener Seniorenheim

Wichtig ist nur, dass „die Menschen zu den Zeiten kommen, zu denen sie angemeldet sind“, sagt sie. „Wir wollen lange Warteschlangen vermeiden.“ Die Zeiten für die Ausgabe an beiden Tagen finden sich unter www.wermelskirchener-tafel.de auf der Website der Tafel. Was an beiden Tagen ebenfalls verteilt wird, sind Mund-Nasenschutz-Masken für die Familien und auch Desinfektionsmittel im Spender. Das hatte der Rheinisch-Bergische Kreis der Tafel zur Verfügung gestellt, damit die Wermelskirchener, die dafür kein Geld über haben, sich dennoch in Pandemie-Zeiten schützen können.

 Der Rheinisch-Bergische Kreis hat Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt, das jetzt an den Tafeln verteilt wird, damit sich alle Menschen in der Pandemie schützen können.
Der Rheinisch-Bergische Kreis hat Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt, das jetzt an den Tafeln verteilt wird, damit sich alle Menschen in der Pandemie schützen können. Foto: Kathrin Kellermann

Ein ganz wichtiger Hinweis: Zwischen den Feiertagen bleibt die Tafel geschlossen, „damit wir die Kontakte minimieren können“, kündigt Brigitte Krips an. „Wir rechnen aber damit, dass wir ab dem Dienstag, 5. Januar 2021, die Ausgabe der Tafel wieder öffnen können.“