1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchener „Tafel“ bittet um finanzielle Hilfe

Coronavirus-Ticker in Wermelskirchen : „Tafel“ bittet um finanzielle Hilfe

Die Initiativen „Gemeinsam sind wir stark“ und die „Nachbarschaftshilfe“ unterstützen den Aufruf der Wermelskirchener Tafel.

Angebot

(resa) Zum Live-Stream-Gottesdienst lädt auch die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Dabringhausen ein. Jeden Sonntag um 10 Uhr wird der Gottesdienst aus dem Gemeindezentrum (GZD) über das Internet übertragen. Interessierte finden den Link auf http://webdefence.global.blackspider.com Über die Seite kann auch noch der Gottesdienst vom vergangenen Sonntag abgerufen werden – mit Pastor Ulrich Abels und Musik zum Thema „Corona-Mauern?“

Telefonisch erreichbar

(tei.-) Das Schlaganfallbüro ist nur telefonisch oder per Mail erreichbar für die Schlaganfall-Betroffenen und ihre Angehörigen, Tel. 02196 4129 oder 0173 8347935, E-Mail: info@schlaganfallhilfe-wk.de und buero@schlaganfall-wk.de oder auch über Facebook.

Abgesagt

(tei.-) Die Ortsgruppe Wermelskirchen der Alpenvereins-Sektion Reichenberg hat alle wöchentlichen Wanderungen bis auf Weiteres abgesagt; das gilt auch für den Hüttenabend sowie die Mittelgebirgswanderung im Mai im Odenwald. Für die Wanderung in den Zillertaler Alpen im Juli wurden die Vorbereitungen abgebrochen, teilt Ruth Koop mit.

Hilfe der RBW

(tei.-) Die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft (RBW) hat ihre Homepage umgebaut und eine eigene Rubrik für die Corona-Hilfen eingerichtet: https://www.rbw.de/covid-19

Spendenaufruf für die Tafel

(tei.-) Die Initiativen „Gemeinsam sind wir stark“ und die „Nachbarschaftshilfe“ unterstützen den Aufruf der Wermelskirchener Tafel. Die hatte ihre Anlaufstelle im Container neben der Rettungs- und Feuerwache eingestellt, um das Infektionsrisiko in der Enge der Räume für Kunden und Mitarbeiter zu vermindern. Dennoch vermissen die Betroffenen schmerzlich die Unterstützung der Tafeln in dieser Krisensituation. Deshalb bittet die Tafel um finanzielle Unterstützung. Bei Fragen: Tel. 02196 8824557. Die beiden Initiativen werden in Absprache mit der Tafel Lebensmittel verpacken und diese an die Bedürftigen liefern. „Helft uns helfen“, so einer der Initiatoren, Mahmut Egilmez. „Wir möchten hilfsbedürftige Menschen nicht alleine lassen.“

(tei.-)