1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchener CDU: Ordnungsamt muss barrierefrei erreichbar sein

Nach Beschwerde des Behindertenbeirats : CDU: Ordnungsamt muss barrierefrei erreichbar sein

Auf die Beschwerde des Behindertenbeirats über den fehlenden barrierefreien Zugang zu den Räumen des Ordnungsamts an der Telegrafenstraße reagiert jetzt die CDU Wermelskirchen. „Wir stellen uns voll hinter die Forderung des Beirates für Menschen mit Behinderung und fordern einen kurzfristigen Umzug in ein barrierefreies Gebäude.

Sprechstunden nach Absprache im Rathaus können keine Lösung sein und würden Menschen mit Behinderung gegenüber anderen schlechter stellen“, so der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Stefan Leßenich. Das Ordnungsamt müsse eine Anlaufstelle für alle Menschen sein, die ihre Angelegenheiten oft kurzfristig erledigen müssen ohne Warten auf einen Termin. Vor einem Jahr habe der Bürgermeister das Ordnungsamt, trotz großer Bedenken aus dem Verwaltungsvorstand, aufgrund Platzprobleme im Rathaus auf den heutigen Standort ausgelagert. Eine anderweitige Unterbringung eines Amtes ohne regelmäßigen Publikumsverkehr sei für den Bürgermeister keine Option gewesen, obwohl verschiedene Ämter selbst einen Umzug angeboten hätten. Die CDU frage sich, warum die Räume der ehemaligen Sparkassenfiliale keine Option waren.