1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen Zeuge verhindert Diebstahl von Zigaretten im Wert von 16.000 Euro

Blitzeinbruch in Tankstelle in Wermelskirchen : Diebstahl von Zigaretten vereitelt – der Wert: 16.000 €

Einem Anwohner haben es die Pächter der bft-Tankstelle zu verdanken, dass drei Einbrecher ohne Beute flüchten mussten. Der Einsatz eines Polizeihubschraubers bei der Fahndung am Mittwochmorgen gegen 3.50 Uhr blieb erfolglos.

Gegen 2.50 Uhr am Mittwoch sind drei unbekannte Täter in die Tankstelle an der Berliner Straße eingebrochen. Die Täter entwendeten Zigaretten im Wert von 16.000 Euro. Die sollten in einem großen Gartenmüllsack abtransportiert werden. Bei ihrem Einbruch wurden sie aber von einem Anwohner beobachtet, der sofort die Polizei alarmierte und später sogar die zwei Täter beschreiben konnte.

Auf der Flucht vor der Polizei ließen sie den Gartenmüllsack zurück, ebenso die Tatwerkzeuge. In der Nähe des Tatorts konnte die Polizei im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen einen verunfallten und verlassenen Pkw ohne Kennzeichen feststellen. Derzeit wird geprüft, ob ein Zusammenhang mit der Tat besteht.

Bei der Fahndung wurde in der Nacht ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Er kreiste gegen 3.50 Uhr im Bereich der Berliner Straße und stand etwa fünf Minuten über dem Kreisverkehr. Die Suche verlief aber ohne Erfolg, so Polizeisprecherin Maike Wiemar.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Einer war mit einer grauen Jogginghose, mit schwarzer Jacke und Mütze bekleidet. Die zweite Person trug ein blaues Sweatshirt, eine schwarze Hose und eine graue Mütze und der dritte Täter war komplett schwarz bekleidet.

Zeugenhinweise erbittet die Polizei Rhein-Berg unter der Rufnummer 02202 205 -0.