1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Wanderungen rund um die Große Dhünn-Talsperre

Sommerprogramm des Aqualon-Vereins in Rhein-Berg : Auf Wanderungen die Große Dhünn-Talsperre entdecken

Der Aqualon-Verein möchte mit einem Tourenprogramm wieder auf die Schönheit der Landschaft rund um das Dhünntal mit der Großen Dhünn-Talsperre aufmerksam machen. Das sind die kommenden beiden Wanderungen.

Der Aqualon-Verein setzt sein Tourenprogramm für den Sommer fort. Weiter geht es am Freitag, 6. August, mit einer Abendwanderung in Odenthal. Karin Wedde-Mühlhausen, erste Vorsitzender Interessengemeinschaft „Wir Bergischen“, wird den Teilnehmenden Wissenswertes über die Wasserwirtschaft der zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands verraten. Vom Wanderparkplatz Eichholz in Neschen geht es ab 17 Uhr herunter zum Staudamm mit einer einzigartigen Aussicht auf die Große Dhünn-Talsperre. Während der Rundwanderung wird außerdem ein Blick in die Vergangenheit der versunkenen Dörfer geworfen. Die Wanderung dauert etwa zweieinhalb Stunden und ist etwa sechs Kilometer lang.

Die nächste Tour folgt am 21. August. Auch dieses Mal erhalten die Teilnehmenden unter der Leitung von Wedde-Mühlhausen Einblicke in die Natur- und Kulturlandlandschaft rund um die Große Dhünn-Talsperre. Vom Wanderparkplatz Hutsherweg in Kürten-Weiden aus geht es ab 9.30 Uhr herunter zum Staudamm der Vorsperre Große Dhünn. Der weitere Weg führt durch den Wasserschutzwald und entlang des Nordufers der Vorsperre. Unterwegs können Spuren der früheren Besiedlung entdeckt werden. Die Wanderung wird in Gebärdensprache übersetzt, dauert etwa zwei Stunden und ist etwa fünfeinhalb Kilometer lang.

  • Nach dem Starkregen wurde in der
    Umweltkatastrophe in Hückeswagen : An der Vorsperre muss weiterhin Öl abgesaugt werden
  • Die neue Radstation am Busbahnhof: Hier
    Verleihsystem für E-Bikes in Wermelskirchen : Große Nachfrage nach bergischen E-Bikes
  • Leichlingen wurde vom Hochwasser besonders hart
    Nach der Starkregen-Katastrophe im Bergischen : Soforthilfe des Landes fair verteilt

Für beide Touren werden Wanderschuhe und der Witterung entsprechende Kleidung empfohlen. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 15 Personen begrenzt. Eine Anmeldung per E-Mail unter Tourenprogramm@aqualon-verein.de oder unter Tel. 02293 901527 ist erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

(mcv)