Wermelskirchen: Volles Programm im Haus Eifgen

Drei Musikveranstaltungen in Wemelskirchen : Volles Programm im Haus Eifgen

Der musikalische Kalender im Haus Eifgen für die nächsten Tage lässt sich sehen: Mit einer Blues-Party am Freitag, einem Rock-Konzert einer italienischen Frauenband am Samstag und der wiederkehrenden Jazz-Matinee am Sonntag gibt es ein volles und abwechslungsreiches Programm.

Die ersten Takte für das Wochenende kommen von „The Bluesanovas“. Blues und Boogie gibt es von der vierköpfigen Band, die ihren Stil selbst ungewöhnlich für das Genre als „explosiv“ bezeichnet. „Die beste Hoffnung in der neuen Generation von Deutschen Blues-Bands“, schreiben die Musiker selbstbewusst auf der eigenen Homepage. Besucher können das am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr überprüfen.

Auf Blues folgt am Samstag Rock. „Strange Kind of Women“ heißt die Gruppe, die ab 21 Uhr ihr Konzert spielt und in vielen Hinsichten eine Besonderheit ist. Die fünf Frauen aus Mailand bilden die einzige ausschließlich weibliche Tribute-Band von „Deep Purple“ in Europa. Zu ihrem Musikarsenal gehört die Hammond-Orgel, eine elektromechanische Orgel mit zwei Klaviaturen, die sich für Rock-Klänge besonders gut eignet. Die größten Hits von „Deep Purple“ werden dazu von den Italienerinnen mit Gitarren, Schlagzeug und Vokalen präsentiert.

Abgeschlossen wird das Programm mit der Jazzmatinee, die an jedem dritten Sonntag im Haus Eifgen stattfindet. Ab 11 Uhr spielt die Roger-Cicero-Coverband „Roger“: Mit Klaviertrio und Gesang bringen die vier Musiker Hits aus dem Reportoire Ciceros, aber auch eigene Soul- und Popklassiker – die Texte kommen unter anderem von Stefan Gwildis, der auch für Roger Cicero geschrieben hat. Der Eintritt für die Matinee ist frei, bei schönem Wetter findet sie im Biergarten statt.

Mehr von RP ONLINE