1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Umsatzspendentag für den Jugendfreizeitpark

Premiere in Wermelskirchen : Spendentag für Jugendfreizeitpark

Mehr als 50 Einzelhändler engagieren sich am 8. November für den guten Zweck.

Wer am 8. November in Wermelskirchen die ersten Weihnachtseinkäufe erledigt, engagiert sich zugleich für den guten Zweck. Denn mehr als 50 Einzelhändler und Gastronomen haben für den Jugendfreizeitpark den Schulterschluss gewagt. Sie laden gemeinsame zum 1. Umsatzspendentag der Stadt ein. Mindestens ein Prozent ihres Umsatzes landet an diesem Tag in dem Spendentopf, in dem seit Monaten für den Eigenanteil der Stadt an dem Projekt Geld gesammelt wird. Dieser Eigenanteil beläuft sich auf insgesamt 225.000 Euro und soll größtenteils aus Spendenmitteln gestemmt werden – 500.000 Euro fließen aus Fördertöpfen des Landes.

„Uns ist dieses Projekt sehr wichtig“, betonen Sandra Pereira und Matthias Löffler von der Kräuterküche. Auch weil sie selbst ein sechsjähriges Kind haben. „Und es wird hier einfach zu wenig für die Jugend getan“, sagt die Unternehmerin. Umso wichtiger sei es, dass bald mit dem Bau des Jugendfreizeitparks direkt an der Balkantrasse begonnen werde – um einen Treffpunkt zu schaffen. Deswegen hat das Paar bei den Kollegen angeklopft und die Idee des 1. Umsatzspendentages ins Spiel gebracht. „Die Resonanz ist super“, sagt Sandra Pereira. Mehr als 50 Händler und Gastronomen haben ihre Zusage bereits gegeben. Über den Teil ihres Umsatzes, den sie spenden, entscheiden sie selbst – zu mindestens einem Prozent verpflichten sie sich aber mit der Teilnahme an der Aktion.

Zusätzlich haben die Initiatoren Sparschweine aus Holz gebaut, die am Aktionstag auf den Ladentischen stehen sollen. Kunden und Händler sind eingeladen, ihre Spenden dort zu lassen. „Denn uns geht es auch darum, noch mal auf das Thema aufmerksam zu machen“, sagt Sandra Pereira. Sie habe den Eindruck, dass viele Menschen in Wermelskirchen die Pläne für den Jugendfreizeitpark und den Spendenaufruf noch gar nicht kennen. Und deswegen wollen die Einzelhändler den Tag auch für bunte Aktionen zum Thema nutzen. Das Eiscafé Venezia hat bereits angekündigt, ein spezielles Eis zugunsten des Projekts zu kredenzen. Und den Außenbereich vor dem Café stellen sie den Vereinen zur Verfügung, die am Jugendfreizeitpark beteiligt sind. Dort wird es einen Infostand des Vereins Rollrausch und des CVJM geben, und Interessierte sind willkommen, sich Roller und Skateboards aus der Nähe anzusehen. Die Kräuterküche serviert Glühwein und Punsch für die Kinder. Dazu haben auch bereits einzelne andere Händler besondere Aktionen zum Umsatzspendentag angekündigt. Kunden können an einem Plakat an der Tür erkennen, welche Händler sich am Aktionstag beteiligen – wo sich der Einkauf am 8. November also doppelt lohnt.

(resa)