1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Tanzschulen ziehen erstes Corona-Fazit

Tanzschulen in Wermelskirchen : Gemischtes Corona-Fazit bei den Tanzschulen

Endlich ist es wieder so weit: Tanzschulen können seit Juni den Onlineunterricht wieder in Präsenz stattfinden lassen. Die Tanzschulen ziehen ein Fazit aus den letzten anderthalb Jahren.

Die Corona-Pandemie hat vielen Tanz-Fans die Stimmung vermiest. Clubs und Diskotheken waren geschlossen und Tanzschulen konnten – wenn überhaupt – nur Online unterrichten. Es blieb für die meisten nur das eigene Wohnzimmer als Tanzfläche.

Seit Ende August können Diskotheken wieder öffnen, Tanzschulen sogar schon seit Juni. Alles allerdings unter entsprechenden Auflagen. 1,5 Meter Abstand sollte zwischen den Tänzern bestehen – Paartänze sind logischerweise ausgeschlossen. Auch af das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes kann während des Tanzes verzichtet werden, in der übrigen Zeit sollte jedoch eine Mund-Nase-Schutz getragen werden. Wie der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen weiter ausführt, müssen ab einer Inzidenz von 35 oder höher die Tanzschulen kontrollieren müssen, dass die 3G-Regeln eingehalten werden.

Felix Koch, Geschäftsführer der Tanzschule Mavius, zieht ein erstes Fazit der Corona-Zeit: „Es war natürlich schwer, aber es war für alle schwer.“ Die Tanzschule Mavius hat ihren Kunden alle Tanzkurse online angeboten oder jeder Zeit auf Abruf als Stream zur Verfügung gestellt. „Vor allem bei den Kursen, wo die Teilnehmer sich untereinander kannten, ist das Online-Angebot sehr gut angekommen.“ sagte Koch.

  • Die Maske im Unterricht könnte bald
    Maskenpflicht, Corona-Tests, Impfungen : Das gilt zum Schulstart nach den Herbstferien
  • Corona-Newsblog : „Vorläufer der Omikron-Variante gibt es schon sehr lange“
  • Verpackte Teströhrchen.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern

Anders hielt es Sascha Kabeck, Geschäftsführer von „Kabeck´S dancing and more“: „Wir haben keinen Online-Unterricht angeboten, denn das Interesse unserer Kunden war dafür nicht allzu groß.“ Aus diesem Grund freut er sich umso mehr, dass der Tanzunterricht seit Juni wieder in Präsenz stattfinden kann.

Unterschiedliche Entwicklungen gab es ebenfalls bei den Mitgliederzahlen der Tanzschulen. Felix Koch sagt dazu: „Natürlich haben wir in der Corona-Zeit Mitglieder verloren, doch die meisten haben nach unserer Öffnung wieder zu uns gefunden und seitdem gehen unsere Zahlen wieder nach oben.“ Anders war das bei „Kadeck´S dancing and more“. „Wir haben in der Corona-Zeit tatsächlich Mitglieder gewonnen. Diese Entwicklung halte ich nicht für selbstverständlich und deshalb bin ich unseren Kunden um so dankbarer.“ sagt Sascha Kabeck.

Bis wieder die komplette Normalität in den Alltag einfährt, müssen sich die Tanzfans noch mit den Corona-Auflagen auseinandersetzen. Jedoch ist die Öffnung der Tanzschulen ein großer Schritt nach vorne für die meisten Teilnehmer.