1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Sturmtief Sabine ganz friedlich

Umgeknickte Bäume in Wermelskirchen : Sturmtief „Sabine“ ganz friedlich

Das Wintersturmtief „Sabine“ ist über Wermelskirchen hinweggerast, ohne große Schäden anzurichten. Die Feuerwehr, die seit Sonntagnachmittag einsatzbereit war und die Gerätehäuser besetzt hatte, berichtet von zehn Sturmeinsätzen in der Nacht: Es mussten Bäume gefällt werden, die umgeknickt waren.

Auch am Montagmorgen rückten die Wehren immer wieder aus, um Äste, die abgeknickt waren, abzusägen.

Auch die Landstraße 409 von Wermelskirchen über Preyersmühle ist wieder frei. Ein Gartenbauunternehmen hatte nachts die umgeknickten Buchen, die drohten, auf die Fahrbahn zu fallen, gefällt.