1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Sommerleseclub der Stadtbücherei startet

Lesespaß in Wermelskirchen : Der beliebte Sommerleseclub der Stadtbücherei beginnt

Auf die Bücher, fertig, lesen: Ab kommenden Montag sind Anmeldungen und Ausleihen für den Sommerleseclub 2021 der Stadtbücherei möglich. Das Team mit dem kreativsten Namen wird wieder mit dem „Lese-Oscar“ ausgezeichnet.

Zugegeben: Durch die Corona-Pandemie wird der Sommerleseclub, der im vergangenen Jahr ausfallen musste, in diesem Jahr etwas anders laufen. Aber die gute Nachricht von Leiterin Kathrin Ludwig und ihrem Team: der Sommerleseclub der Stadtbücherei findet statt. Anmelden können sich Teams mit bis zu fünf Personen, die ihrer Gruppe am besten einen ausgefallenen Namen geben wie „Schmökernde Schmunzler“ oder „Lustige Leseratten“. Schließlich werden Lese-Oskars verliehen und einer geht an den originellsten Teamnamen. Ab Montag, 21. Juni, können sich Buchfans unter www.sommerleseclub.de anmelden. Mitmachen können Kinder, Jugendliche, Erwachsene – die ganze Familie, Freunde oder Verwandte, die kleinen Steppkes vorlesen möchten.

Kreativität, Teamwork und Kommunikation stehen wieder im Fokus der Aktion. Auch das Logbuch, in dem die Teilnehmer Stempel für gelesene Bücher, Hörbücher oder besuchte Veranstaltungen des Sommerleseclubs sammeln können, ist im zweiten Corona-Jahr geblieben. Drei Stempel sind für Einzelleser für eine Urkunde notwendig, sind mehr als drei Personen im Team, gilt ein Stempel pro Team-Mitglied. Die Logbücher können mit Fotos, Stickern, Geschichten, Bildern oder Sprüchen individuell gestaltet werden.

  • Jordis Troost (31) und Tom Mörtl
    Neuanfang in der Aue : Gestrandet in Wermelskirchen
  • Ein Arzt zieht in einer Hausarztpraxis
    Wermelskirchen und die Corona-Pandemie : Kreis meldet fünf neue Corona-Fälle in der Stadt
  • Mazieh Zangane bekommt von Dr. Hans-Christian
    Corona-Pandemie in Wermelskirchen : Geflüchtete und Obdachlose impfen

Allerdings gibt es auch Online-Logbücher, in denen Teilnehmer ihre Medien eintragen und auch verfolgen können, was andere gerade lesen. Zusätzlich dazu wird den Clubmitgliedern in den Ferien ein buntes Programm angeboten, heißt es aus der Stadtbücherei. Jede Woche gibt es eine besondere „Aufgabe“, die die Teams bestmöglich erledigen sollen. Außerdem sind verschiedene Rallyes und Workshops geplant. Ab kommender Woche sind die Ausleihen in der Stadtbücherei möglich. Die Lese-Logbücher müssen dann bis spätestens Donnerstag, 19. August, in der Stadtbücherei abgeben werden. Pünktlich vor der großen Abschlussparty, die je nach Corona-Situation für Samstag, 21. August, geplant ist. Dann erhalten alle Teilnehmer, die drei Stempel im Logbuch haben, eine Urkunde. Und es werden die Lese-Oskars verliehen für das kreativste Logbuch, Teamnamen, Teamfoto, das tollste „Bookface“ (ein Foto, in das ein Buchcover eingearbeitet wird) und die besten fünf Gründe fürs Lesen. Der Sommerleseclub wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert.

(kel )