Wermelskirchen: Senior verliert am Steuer Bewusstsein

Unfall in Wermelskirchen : Senior verliert auf der L 101 am Steuer das Bewusstsein

Ein Solinger (85) geriet am Sonntagnachmittag kurzzeitig in den Gegenverkehr. Er hatte wohl das Bewusstsein verloren.

Ein 85-jähriger Solinger verlor am Sonntag auf der Landstraße 101 im Ortsteil Stumpf die Kontrolle über seinen Pkw und geriet kurzzeitig in den Gegenverkehr. Anschließend fuhr der Senior mit seinem Citroen gegen ein geparktes Auto und einen Holzzaun. Der Mann wurde dabei leicht verletzt; den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp 6500 Euro.

In den Gegenverkehr geriet der 85-Jährige gegen 14.30 Uhr. Eine 48-jährige Autofahrerin, die von Dabringhausen in Richtung Wermelskirchen unterwegs war, konnte nach Angaben der Polizei noch abbremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Senior fuhr dann über die Verkehrsinsel wieder zurück auf seine Fahrbahn und geriet anschließend rechts von der Straße ab. Dort knallte er mit seinem Wagen gegen einen auf einem Schotterparkplatz abgestellten Ford Focus und einen Holzzaun. Der 85-Jährige verlor vermutlich während der Fahrt kurz das Bewusstsein. Der Führerschein des Solingers wurde sichergestellt.

(pd)
Mehr von RP ONLINE