1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Wermelskirchen rockt den Markt

Wermelskirchen : Wermelskirchen rockt den Markt

Ein Fest schafft das nächste: Als Wermelskirchen im vorigen Jahr zum ersten Mal im Finale für den WDR2-Tag stand und mit der größten bergischen Kaffeetafel der Welt einen tollen Auftritt ablieferte, luden Bürgermeister Eric Weik und der Stadtmarketingverein WiW als Dankeschön für alle Beteiligten zum ersten "Rock am Markt" ein.

Und weihten zugleich den neu gestalteten Platz ein. Der Zuspruch war so groß, dass am Ende das Bier ausging, erinnert sich Weik.

In diesem Jahr gab's eine Neuauflage des WDR2-Finaltags - und auch "Rock am Markt" geht am Samstag, 28. Juni, in die zweite Runde. Dass die Wermelskirchener den Radiotag mit Live-Konzerten wieder nicht in ihre Stadt holen konnten, sei nicht schlimm, sagt WiW-Geschäftsführer André Frowein: "Wir feiern uns selbst." Für Partystimmung soll am Abend die Coverband "Flieger" sorgen, die den Wermelskirchenern von ihren Matinee-Konzerten an der Katt bestens bekannt ist.

Doch schon davor wartet "Rock am Markt" mit Höhepunkten auf. Die Dankeschönveranstaltung beginnt bereits am Freitag, 27. Juni, mit einem langen Einkaufsabend. Die Einzelhändler der Innenstadt öffnen ihre Geschäfte bis 21 Uhr. Einkaufen lohnt sich, warben Weik und Frowein gestern bei einem Pressegespräch. Denn jeder Kunde bekommt an diesem Abend eine "Eintrittskarte" für Rock am Markt geschenkt. Natürlich ist der Besuch des Open-Air-Konzerts kostenlos. Aber wer an einem der umliegenden Stände etwas trinken möchte, braucht einen speziellen Rock-am-Markt-Becher, eben die "Eintrittskarte". Die kostet am Samstag vier Euro, für Freitagabend-Einkäufer gibt es sie kostenlos.

Das Freitag-Shopping geht nahtlos in ein Freiluft-Konzert der Musikschule über, die ab 21 Uhr im Garten des Hauses der Begegnung aufspielt. Die alte Villa an der Schillerstraße wird dabei besonders illuminiert.

Auch am Samstag ist rund um das Haus der Begegnung Programm: ab 15 Uhr können Kinder dort trödeln. Parallel beginnt das Programm am Markt. Die Kirchengemeinde bietet um 15 und 16 Uhr Führungen durch die Stadtkirche samt Turmbesteigung an. Um 16.30 Uhr betritt Bas Böttcher, der Deutsche Meister im Poetry Slam, die Bühne, ihm folgt um 17.45 Uhr die Dabringhauser Rock- und Coverband "Anderswelt". Die Umbaupause für Flieger (Start 20 Uhr) wollen Beate vom Stein und die Tanzgruppen der Musikschule verkürzen.

Eric Weik und André Frowein freuen sich auf die Dankeschön-Party. Dass wie bei den Radiotag-Finals wieder viele unterschiedliche Gruppen und Altersstufen mitmachen, sei das Besondere.

(RP)