1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Pohlhausen stirbt nicht aus.

Serie Mein Wermelskirchen : Junge Menschen ziehen in den Ort

Immer mehr ältere Pohlhausener verkaufen ihre Häuser. Das schafft Platz für junge Familien, die die Ortschaft am Leben erhalten.

Der Unterschied zwischen Unter- und Oberpohlhausen lässt sich zwar noch an der Höhenlage feststellen, ein größerer, unbebauter Bereich als optische Trennung existiert aber nicht mehr. Karla vom Stein, die mit ihrem Supermarkt die Nahversorgung gewährleistet, kennt Pohlhausen seit Kindesbeinen. Die 62-Jährige lebt bis heute in dem Haus, in dem sie aufwuchs. Sie beobachtet die Entwicklung der Nachbarschaft und macht einen Trend aus: „Viele echte Pohlhauser, also diejenigen, die hier aufwuchsen, verkaufen ihr Haus. Dorthin ziehen dann junge Familie von außerhalb.“ Dieser Trend sei begrüßenswert, weil der Ortsteil dadurch nicht aussterbe.

(sesi)