1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Pkw kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Hauswand

Unfall in Wermelskirchen : Pkw kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen Hauswand

In Preyersmühle kam es zu einem spektakulären Unfall. Ein 28-Jähriger aus Remscheid verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen eine Hauswand.

Am Donnerstagabend kam es in Wermelskirchen auf der L 409 gegen 22.20 Uhr in Höhe Preyersmühle zu einem Unfall, bei dem ein 28-jähriger Pkw-Fahrer lebensbedrohlich verletzt wurde. Der 28-jährige Remscheider befuhr in seinem Skoda die L 409 in Richtung Remscheid, als er offenbar im Kurvenbereich die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw durchbrach ein Metallgeländer am Straßenrand, kollidierte mit der Hauswand eines Mehrfamilienhauses und kam schließlich durch einen Zusammenstoß mit einem vor dem Haus parkenden Ford zum Stehen. Durch die Kollision mit dem Geländer bohrten sich die Stangen des Geländers durch die Windschutzscheibe in den Innenraum des Pkw.

Andere Verkehrsteilnehmer und Anwohner eilten dem 28-Jährigen sofort zu Hilfe, konnten ihn jedoch nicht aus dem Fahrzeug befreien. Die alarmierte Feuerwehr Wermelskirchen befreite den Verletzten aus dem Fahrzeug, so dass er durch einen Notarzt medizinisch versorgt werden konnte. Er wurde umgehend mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine nahegelegene Klinik gebracht.

  • Einsatz in Remscheid : Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall
  • Die Feuerwehr hatte alle Hände voll
    Sturmschäden in Remscheid : Orkantief Zeynep: Baum stürzt auf Stromleitung, Unfall durch Fichte auf der Autobahn 1
  • Zahlreiche Unwetter-Einsätze : Sturmtief „Zeynep“ zieht in zwei Wellen über Remscheid

Aufgrund der massiven Beschädigungen kann von einer sehr hohen Geschwindigkeit des Pkw ausgegangen werden. Zeugen berichteten, dass sie vor dem Aufprall gehört hätten wie der Motor laut aufheulte und der Wagen offenbar stark beschleunigt wurde. Dem Verletzten wurde zur Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit eine Blutprobe entnommen.

Die Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme abgesperrt. Der Skoda und der Führerschein des Verunfallten wurden sichergestellt. Ein Baugutachter konnte sicherstellen, dass die Statik des Gebäudes durch den Zusammenprall nicht beeinträchtigt wurde.

Durch die Schäden am Mauerwerk des Mehrfamilienhauses wurde die Inneneinrichtung des Hauses teilweise beschädigt. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 33.000 Euro geschätzt.